4 Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing als Freizeitanbieter

E-Mail Marketing ist ein kostengünstiger und effektiver Weg, um neue Kunden zu gewinnen und bestehende zu binden. Trotzdem wird dieser Kanal oft übergangen. Unsere Tipps helfen Ihnen, den richtigen Einstieg zu finden und Ihre Kunden zu begeistern.

Erfahren Sie in diesem Beitrag wie Sie:

  • Die richtige E-Mail Marketing Software auswählen
  • Geeignete Kontaktlisten erstellen und pflegen
  • Die richtigen Inhalte erstellen und versenden

Lesezeit: 3 Minuten

E-Mail Marketing ist ein großartiger Weg, um Kunden und potenzielle Kunden an Ihre Angebote zu binden. Anders als zum Beispiel Google Adwords ist E-Mail Marketing kostenlos, vergleichsweise einfach und kann direkt begonnen werden. In diesem Artikel möchten wir Ihnen daher die Grundsteine des E-Mail Marketings näher bringen und klären, warum Newsletter ein wichtiger Faktor für Ihr Unternehmenswachstum und Ihre Marketingstrategie sind. Außerdem erhalten sie nützliche Tipps, wie Sie erfolgreich Newsletter erstellen und versenden.

Die Vorteile des E-Mail Marketings

Kunden bzw. Gäste die sich bewusst für Ihren Newsletter anmelden, sind daran interessiert Informationen über Ihr Unternehmen und Ihre Angebote zu erhalten. Sie sind also eine besonders wertvolle Zielgruppe und der Grund dafür, dass sich E-Mail Marketing auszahlt.

Newsletter sind ideal um Ihre Kundenbindung zu erhöhen, denn so kehren Ihre Kunden wieder zu Ihnen zurück. Durch das regelmäßige Versenden von E-Mails bleiben Sie im Gedächtnis Ihrer Kunden, was diese dazu verleitet Ihre Angebote wieder zu buchen.

Dafür müssen Ihre Newsletter jedoch interessant und unterhaltsam gestaltet sein. Durch die richtige Software ist ein Newsletter schnell aufgesetzt und kann außerdem an spezielle Zielgruppen bzw. an eine bestimmte Auswahl an Kunden versendet werden.

Wie gehen Sie nun also vor, wenn Sie sich dazu entschlossen haben, selbst E-Mail Marketing zu betreiben?

1. Wählen Sie die richtige E-Mail Marketing Software

Es gibt mittlerweile unzählige Tools auf dem Markt, die Ihnen das Versenden von E-Mail Kampagnen erleichtern. Besonders beliebt ist das Tool MailChimp, mit dem Sie kostenlos E-Mails an bis zu 2.000 Empfänger versenden können. Außerdem erstellen Sie durch ein einfaches Baukastensystem hochwertige Inhalte und verwalten zudem problemlos Ihre Datenbank.

Generell muss eine geeignete E-Mail Marketing Software Ihnen die Möglichkeit bieten, Ihre Kontakte zu verwalten, Listen zu segmentieren und einfach neue Daten zu importieren. Außerdem müssen Kampagnen im Voraus planbar und andere Tools integrierbar sein. Wichtig ist auch eine Funktion die es zulässt, die Ergebnisse Ihrer Kampagnen zu messen und verschiedene Kampagnen miteinander zu vergleichen.

Eine Newsletter Software, die alle diese Funktionen beinhaltet, ist für Sie die ideale Grundlage um erfolgreiches E-Mail Marketing zu betreiben.

2. Erstellen Sie die richtigen E-Mail Listen

Um einen Newsletter erfolgreich versenden zu können, müssen Sie zunächst Ihre Kunden davon überzeugen, sich dafür zu interessieren.

Die Devise ist also, möglichst viele Ihrer Kunden bzw. Ihrer potenziellen Kunden dazu zu bringen, sich in Ihren Newsletter Verteiler einzutragen. Bieten Sie Ihren Kunden eine Gegenleistung, wie zum Beispiel eine kostenlose Broschüre mit interessanten Tipps zu Ihren Touren als Anreiz sich anzumelden. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie auf Ihrer Webseite ein Formular bzw. Pop-up platzieren, mit dem sich Ihre Kunden anmelden können.

Sobald Sie einen ausreichend großen Grundstock an E-Mail Adressen zur Verfügung haben, ist es wichtig diese Kontakte regelmäßig zu kontaktieren, um nicht deren Interesse bzw. Aufmerksamkeit zu verlieren.

3. Verschicken Sie die richtigen Inhalte

Sobald Sie die richtige E-Mail Marketing Software und die entsprechenden Listen zur Verfügung haben, geht es nun darum, die passenden Inhalte zu versenden.

Kunden von heute wollen nicht in jeder E-Mail zum Kauf aufgefordert werden. Versenden Sie daher auch andere Informationen, die Ihre Kunden interessieren oder unterhalten. Wie wäre es zum Beispiel mit „Hinter den Kulissen“-Eindrücken Ihres Unternehmens bzw. Ihres Teams? Das verleiht Ihrem Unternehmen eine persönliche Note und baut eine dauerhafte Beziehung zu Ihren Kunden auf.

Außerdem können Sie Bilder Ihrer bisherigen Touren oder interessante Informationen zu Themen rund um Ihre Angebote versenden. Informieren Sie Ihre potentiellen Kunden auch über bevorstehende Events oder Termine, dies sind keine direkten Kaufaufforderungen, regen aber dennoch zum Kauf an.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Kunden direkt mit der Betreffzeile Ihrer E-Mail überzeugen. Halten Sie sich hier also bewusst knapp und bringen sie Ihr Anliegen auf den Punkt, um so die Neugier Ihrer Kunden zu wecken.

4. Achten Sie auf das richtige Timing

Ein guter Newsletter kann trotzdem nach hinten losgehen, wenn er zur falschen Zeit versendet wird bzw. beim Empfänger eingeht.

Überlegen Sie sich, wann Ihre Zielgruppe am ehesten ihre E-Mails abruft und richten Sie Ihre Kampagnen danach aus. Dank des richtigen Tools ist es Ihnen auch möglich, Ihre E-Mails so zu planen, dass sie automatisch am Wochenende oder nach Feierabend versendet werden, ohne dass Sie dafür aktiv werden müssen. All diese Tipps helfen Ihnen dabei, den Einstieg in ein erfolgreiches E-Mail Marketing zu finden. Idealerweise unterstützt Sie auch Ihr Buchungstool, indem Sie beispielsweise Listen mit Ihren Kundenkontaktdaten exportieren können. Mit Regiondo Pro haben Sie ebendieses Tool an Ihrer Seite.

In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.

Tags:
Über uns Christina Quintanilla
Alle Beiträge von