News für Anbieter der Freizeitbranche: 8 Trendsportarten für 2022!

Trendsportarten Trends

Die Welt des Sports ist äußerst dynamisch und entwickelt sich ständig fort. Einige traditionelle Sportarten bleiben über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte bestehen. Andere Sportarten sind erst vor wenigen Jahren entstanden und haben sich durch plötzliche Popularität als Trendsportart durchsetzen können. Trendsportarten unterscheiden sich von traditionellem Sport in der Hinsicht, dass es für sie oft noch keine Infrastruktur gibt, beispielsweise in der Form von Sportverbänden und Meisterschaften. Gleichzeitig haben sie hohen Aktualitätsbezug, hohen Innovationsgrad und sind oft verwandt mit Extremsportarten. Beispiele aus der Vergangenheit sind Sportarten wie Crossfit, Stand-Up-Paddling und HIIT Training – Vor wenigen Jahren noch unbekannt, kennt heute jeder diese beliebten und trendigen Sportarten.

Besonders in Hinsicht auf dieses und das vergangene Jahr wird es Zeit, dass Trendsportarten wieder gelebt und erlebt werden! Die weltweite Covid-19-Pandemie hat viele Aktivitäten und Sportarten langfristig eingeschränkt, wodurch zu erwarten ist, dass die Welt der Trendsportarten im Jahr 2022 besonders aufblühen wird. 2022 ist für viele das Jahr, etwas Neues auszuprobieren. Das steigende Interesse an Trendsportarten bietet auch für Anbieter von Aktivitäten, Reisen und Touren die Chance, neue Märkte zu erschließen und neue Kunden für sich zu begeistern. Welche Trendsportarten du im Jahr 2022 auf jeden Fall im Auge behalten solltest, erfährst du im Anschluss.

Nicht nur der trendigste Sport interessiert dich, sondern du möchtest alle entscheidenden Tourismustrends für 2022 erfahren? Dann schau dir doch mal unser E-Book zu diesem Thema an.

Tourismustrends 2022

8 spannende Trendsportarten: Must-Do’s im Jahr 2022

1. Trailrunning

Joggen war gestern: Trailrunning bedeutet so viel wie das Laufen im Gelände (oder über Stock und Stein), den Berg hinauf und hinunter, weg von befestigten Wegen. Das ist durch die unterschiedlichen Bodenverhältnisse und Steigungen deutlich anstrengender als gewöhnliches Joggen. Vorallem ist es auch viel unterhaltsamer und abwechslungsreicher. Besonders nach Corona-Zeiten ist Trail Running der ideale Sport, um einfach in der Natur abzuschalten.

Und das Beste daran: Außer guten Laufschuhen keine weitere Ausrüstung! Der Trendsport ist also für jeden geeignet, der gern Geld sparen und sich in der Natur herausfordern möchte. Als Freizeitanbieter kann man geführtes Trailrunning organisieren und eigene Wege und Routen in der Gruppe erkunden.

Trailrunning Trendsportarten
Foto von asoggetti

2. Airboarding

Wer die Skipiste liebt, für den könnte auch Airboarding im Jahr 2022 äußerst spannend werden! Ein Airboard ist eine Art Luftkissen-Schlitten, also ein flacher, aufblasbarer Schlitten bzw. Bodyboard, auf den sich der Sportler auf den Bauch liegend und Kopf voraus mit den Händen festhält und den verschneiten Berg herunter rutscht. Diese Trendsportart ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden: In einzelnen Wintersportorten in Bayern, der Schweiz und Österreich gibt es mittlerweile Airboarding-Pisten.

Besonders als Freizeitanbieter von Wintersport und Aktivitäten in den Bergen kann man Airboarding sehr gut ins Portfolio aufnehmen. Interessant ist Airboarding definitiv für groß und klein!

3. Aerial Yoga

Für alle Yoga-Fans ist diese Trendsportart richtig spannend: Aerial Yoga! Die Kombination aus Entspannung, Kraftaufbau und dem Schweben in der Luft macht diese Sportart einzigartig. Durch die an der Decke aufgehängten Tücher können Yogis Posen ausüben, die sonst schwierig sind. Aerial Yoga trainiert die Balance und den ganzen Körper und kann sogar Verspannungen lösen, die Durchblutung fördern und die Organfunktion verbessern.

Besonders in den kalten Wintermonaten ist diese Trendsportart eine gute Idee, um Kunden für eine neue Sportart zu begeistern, die drinnen ausgeführt werden kann und entspannend für Körper und Geist ist.

Aerial Yoga Trendsportarten
Foto von Benjamin Wedemeyer

4. Hyrox

Hyrox besteht aus acht verschiedenen Kraft-Ausdauer-Übungen, nach denen jeweils ein 1.000 Meter Lauf absolviert werden muss. An Intensität hat Hyrox es also in sich! In Deutschland ist es eine der Trendsportarten: Mittlerweile gibt es sogar vereinzelte Hyrox Veranstaltungen. Im Jahr 2019 wurde sogar ein Deutscher Weltmeister der Trendsportart!

Das Tolle an Hyrox: Die Sportart erfordert wenig Technik, daher ist sie im Grunde für jedermann geeignet. Als Freizeitanbieter kann man besonders Fitness-Fans und Fans von Krafttraining mit dieser Sportart begeistern und im besten Fall sogar selbst Veranstaltungen und Wettbewerbe organisieren.

5. Slackline

Keine ganz neue Sportart, aber nach wie vor im Trend – Slackline. Wer seine Zeit gerne im Freien verbringt und seine Balance trainiert, dem wird Slackline besonders gut gefallen. Slackline ist das Balancieren auf gespannten Seilen oder Gurten, die zwischen zwei fixierten Punkten, meist Bäumen, gespannt werden. Die Trendsportart sieht einfach aus, ist sie aber nicht – Es braucht viel Übung und Geschick, um tatsächlich einige Schritte auf der Slackline zu machen.

Als Freizeitanbieter könnte man Slackline-Kurse für alle Altersgruppen anbieten. Kurse bieten sich wie bereits erwähnt an, da Slackline definitiv Übung erfordert und man für die ersten Gehversuche oft Hilfe braucht. Da die Sportart komplett ungefährlich ist, ist sie auch für Kinder gut geeignet. Bonus: Die Slackline ist das einzige Equipment, das du brauchst!

Slackline Trendsportarten
Foto von Mauricio Santanna

6. Bodyweight Training

Training mit dem eigenen Körpergewicht ist zwar keine neue Sportart, aber spätestens seit Beginn der Covid-19-Pandemie wieder total im Trend. Der Großteil der Menschen konnte aufgrund der Schließungen von Fitnessstudios und Sportclubs ihr gewöhnliches Training nicht ausführen und sind daher auf Bodyweight Training in den eigenen vier Wänden umgestiegen. Und: Vielen hat das gut gefallen! Grund: Man spart Geld, kann seine eigene Musik spielen und kann selbst während der Arbeit von zuhause aus mal schnell eine Pause für ein Workout einlegen.

Als Anbieter von Freizeitaktivitäten könnte man sogar virtuelle Kurse in Form von Live Trainings, Videos und sogar einer App anbieten. Das wird sicherlich besonders bei Menschen, die von zuhause aus arbeiten sowie Fitness-Neulingen auf offene Arme stoßen.

Erstelle deinen Online-Ticketshop

7. E-Mountainbiking

Dass E-Mountainbikes seit der Corona-Krise immer beliebter werden, kann man in Zahlen sehen: Die Suchanfragen bei Google nach dem Wort “E-Mountainbike” sind in den letzten paar Monaten deutlich angestiegen. Besonders jetzt, da viele Deutsche Urlaub im eigenen Land machen und die landeseigene Natur erkunden möchten, spielt das E-Mountainbike seine Stärke aus: Es ist perfekt geeignet, um die Natur und Gegenden zu erkunden, die eher schwer zu Fuß oder mit einem Fahrrad zu erreichen sind. Der Anteil an E-Bike Herstellern ist auch laut dem Online-Portal Statista in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Als Freizeitanbieter könnte man sehr gut geführte Touren mit E-Mountainbikes innerhalb Deutschlands anbieten. E-Mountainbiking ist als Trendsportart äußerst spannend und etwas für die ganze Familie. Auch als einfacher Verleih sind E-Mountainbikes geeignet.

E-Mountainbiking Trendsportarten
Foto von Julian Hochgesang

8. Bubble Fußball

Beim Bubble-Fußball ist der Spieler im wahrsten Sinne des Wortes im Ball! Bereits zu Beginn der Corona-Pandemie wurde gescherzt, dass Bubble Fußball die perfekte Sportart für Social Distancing ist – Da der Spieler eben mit dem gesamten Kopf und Oberkörper in einem durchsichtigen Gummiball steckt. Die witzige Sportart hat dadurch mehr Aufmerksamkeit und Beliebtheit gewonnen und Potenzial, im Jahr 2022 richtig durchzustarten.

Als Anbieter kann man Bubble Fußball einfach für Gruppen organisieren, die Lust an Sport haben oder einfach etwas Neues, Kurioses ausprobieren möchten. Ebenfalls sehr gut geeignet für Geburtstage und Firmenfeiern. Da kommt bei jedermann richtig viel Spaß auf!

Fazit: Trendsportarten im Jahr 2022

Welche Trendsportarten sich im Jahr 2022 tatsächlich durchsetzen, bleibt abzuwarten. Die von uns aufgeführten Trendsportarten werden auf jeden Fall immer beliebter und haben sehr großes Potenzial, im nächsten Jahr noch größere Zielgruppen zu erreichen. Für Anbieter bedeutet dies: Halte also die Augen und Ohren offen! Vielleicht kannst du einige dieser aufkommenden Trendsportarten demnächst in dein Portfolio integrieren. Wir sind auf jeden Fall gespannt!

Die Freizeitbranche hat noch viele weitere Trends für 2022 zu bieten. Schaut euch dazu unsere Trendartikel an:

Tourismustrends 2022