Case Study Visit Éislek: Wie man Tourismus in Zeiten von Corona möglich macht!

Case Study Visit Éislek

Ein bei Touristen beliebtes Reiseziel ist die Region Éislek. Im nördlichen Teil Luxemburgs gelegen bietet sie eindrucksvolle Naturerlebnisse, bewegende Augenblicke für Aktivurlauber und unzählige Freizeitangebote. Das für den lokalen Tourismus verantwortliche Unternehmen ist „Visit Éislek“. Für das Gastgewerbe, die Aktivitätenanbieter und das Wohl seiner Gäste verantwortlich, musste sich Visit Éislek einigen Pandemie-bedingten Herausforderungen stellen.  

Problem 

Die vergleichsweise hohen Infektionszahlen Luxemburgs veranlassten das Land zu strengen Auflagen für Gesellschaft und Wirtschaft. Die Öffnung für den Tourismus erfolgte demnach unter strengen Auflagen. Für Visit Éislek galt:  

  • Die Aktivitäten- und Tourenanbieter bei der fortschreitenden Digitalisierung des Gewerbes zu unterstützen  
  • Eine sichere und den Auflagen entsprechende Eröffnung der Region sicherzustellen  
  • Kleine und mittelständische Anbieter gleichermaßen zu unterstützen  

Lösung 

Die Probleme, denen sich Visit Éislek stellen musste, verlangten nach einer einheitlichen und flexiblen Lösung. Mit dem All-in-one Buchungssystem von Regiondo gelang es, die Herausforderungen zu meistern und die Region Éislek als sicheren und zukunftsorientierten Tourismusstandort zu etablieren.  

Das Buchungssystem ermöglichte es Visit Éislek, das Angebot der lokalen Aktivitäten- und Tourenanbietern digital verfügbar zu machen. Sie nutzen dabei die Möglichkeit, den Anbietern ihren Vertriebskanal ohne Gebühr zur Verfügung zu stellen. Dies hatte zur Folge, dass auch die kleinen Anbieter über visit-eislek.lu buchbar gemacht werden konnten. Die Folge war eine schnelle Digitalisierung des regionalen Tourismus. Die Region Éislek war damit einer der Vorreiter im nationalen Tourismus. 

Um die strengen Auflagen erfüllen zu können, ist es außerdem möglich, für verschiedene Aktivitäten zeitliche Kontingente zur Verfügung zu stellen. So konnten beispielsweise bei Besuchen am See entsprechende Buchungsfunktionen dafür sorgen, dass sich keine Menschenansammlungen bildeten. Im Buchungsprozess an sich gab es außerdem Raum, um auf individuelle Sicherheitsbestimmungen hinzuweisen. Eine Bestätigung dieser Auflagen durch den Besucher kann hinterlegt werden. Die Anwendungsschnittstelle (kurz API) von Regiondo erlaubt hohe Flexibilität für die individuellen Anforderungen jeder Anbieter.  

Besonders gelungen ist die Integration der Erlebnisse in die Éislek-App. Sämtliche Aktivitäten, Touren und Freizeitbeschäftigungen sind mobil buchbar. Dies erlaubt nicht nur einen bequemen und spontanen Buchungsprozess für den Anwender, sondern ermöglicht durch mobile Tickets auch einen kontaktlosen Check-in.   

Resultat 

Dank der Integration von Regiondo konnten seitdem über15 Anbieter der Region Éislek auf visit-eislek.lu digital verfügbar gemacht werden. Heute stehen in der Éislek-App und der Website über 18 buchbare Erlebnisse zur Verfügung – und täglich werden es mehr! 

Dank der Flexibilität des Buchungssystems, den umfangreichen Möglichkeiten über die Anwendungsschnittstelle und der mobilen Integration, konnten im Sommer 2020 viele Besucher einen sicheren und entspannten Urlaub im Éislek verbringen.  

Der Erfolg der Region Éislek hat sich rumgesprochen:  mittlerweile sind nahezu alle Regionen Luxemburgs auf das Buchungssystem von Regiondo umgestiegen.  

Mehr zum Thema DMOs und Infos aus erster Hand: Lesen Sie hier ein Interview mit dem Geschäftsführer von Visit Éislek, Paul Ihry!

Am 3. November um 16 Uhr steht ein gemeinsames Webinar mit Visit Éislek und Visit Minett an. Jetzt kostenlos dabei sein und erfahren, wie man Tourismus in Zeiten von Corona möglich macht. Hier kostenlos anmelden!