Revolution des Fahrrads – vom Fahrrad zum E-Bike

E-Bike Trend

Einst als Fahrrad für Senioren verschrien, heute einer der größten Trends des deutschen Freizeitmarktes: Das E-Bike. E-Bikes sind der Definition nach Fahrräder mit Elektromotor oder Antriebsbatterie. Sie sind unter anderem hervorragend dafür geeignet, bergauf zu fahren, lange Strecken in kurzer Zeit zu bewältigen und problemlos gegen Gegenwind anzukämpfen. Der elektrische Antrieb wird häufig durch das Treten der Pedale aktiviert (Pedelec), aber auch durch einen Gasdrehgriff (ähnlich wie beim Motorrad). Seit vielen Jahren wächst der E-Bike Markt kontinuierlich an und ein Blick auf die Zahlen und Trends verrät, dass die Zukunft ganz im Zeichen des E-Bikes steht. Grund genug also, sich den E-Bike Trend mal genauer anzuschauen!

In diesem Artikel beleuchten wir den E-Bike Markt und seine Zahlen, stellen die wichtigsten Arten von E-Bikes vor und verraten dir, wie du den E-Bike Trend für dich als Anbieter nutzen kannst. Legen wir gleich los!

Radtourismus

Der E-Bike Markt: Entwicklungen der letzten Jahre

E-Bikes sind gefühlt ein ziemlich neuer Trend, allerdings gibt es das Elektro-Fahrrad tatsächlich bereits seit über 100 Jahren. Ein steigender E-Bike Trend hat sich allerdings erst in den letzten Jahren verstärkt abgezeichnet, was ein Blick auf die Zahlen besonders deutlich macht. Laut Statista hat sich die Anzahl an verkauften E-Bikes pro Jahr in Deutschland von 2010 bis 2020 fast verzehnfacht. Im Jahr 2020 lag die Anzahl an verkauften E-Bikes deutschlandweit bei stolzen 1,95 Millionen. Laut dem Deutschen Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) macht dies 38,7 Prozent des gesamten Fahrradmarktes aus. Im Jahr 2020 wurden sogar 43,4 Prozent mehr E-Bikes verkauft als im Jahr 2019. Insgesamt sollen aktuell 7,1 Millionen E-Bikes über deutsche Straßen rollen. Der E-Bike Trend zeichnet sich dabei besonders in den letzten drei Jahren ab.

Klar ist also: Selbst die Covid-19-Pandemie konnte dem E-Bike Trend nicht verlangsamen, sogar im Gegenteil: Der E-Bike Markt boomt wie nie zuvor. Die Menschen verzichten immer häufiger auf öffentliche Verkehrsmittel und steigen auf E-Bikes um. Auch als Freizeitaktivität wird das E-Bike immer beliebter, da es komfortabler ist als ein normales Fahrrad. Außerdem kann man einfach längere Strecken zurücklegen und es ist für jedes Fitnesslevel und jede Altersgruppe geeignet. Ein weiterer Grund: Nachhaltigkeit ist ein zunehmend wichtiges Thema bei den Deutschen. Der E-Bike Trend geht mit dem Trend zur Nachhaltigkeit Hand in Hand.

E-Bikes sind als Freizeitaktivität und Transportmittel auch in Zukunft nicht mehr wegzudenken. Jung und alt nutzen das moderne Elektro-Fahrrad für sich, sei es als einfaches Fortbewegungsmittel oder als komfortables Fahrrad für längere Trekking-Touren.

Verschiedene Arten von E-Bikes: Welches E-Bike ist für wen geeignet?

Die gute Nachricht: Es gibt verschiedene Arten von E-Bikes, die für unterschiedliche Zwecke geeignet sind. Für dich als Anbieter bedeutet dies: Die Chancen, dass ein oder mehrere E-Bikes ideal zu deinen Touren oder Aktivitäten passen, sind wirklich hoch! Hier die fünf E-Bikes, die du kennen musst:

1. E-Citybike

E-Citybikes sind ideal, um bequem im Alltag von A nach B zu kommen. Sie sind besonders komfortabel und eignen sich vor allem für kurze und mittlere Strecken in der Stadt.

Deine Chance: Veranstaltest du City-Touren, Führungen oder ähnliche Aktivitäten in der Stadt, bei denen kurze und mittlere Strecken zurückgelegt werden müssen? Das E-Citybike ist dafür ideal. Durch den hohen Komfort und die einfache Nutzung ist es für jede Altersgruppe und jedes Fitnesslevel geeignet.

2. E-Trekkingbike

Für das E-Trekkingbike sind auch längere Strecken kein Problem. Durch das sportliche und robuste Design und die tourentaugliche Ausstattung sind sie auch für längere Strecken sehr gut geeignet.

Deine Chance: E-Trekkingbikes sind ideal für ein- oder mehrtägige Radtouren geeignet. Durch den besonderen Komfort sind sie für jedermann geeignet und können durch ihre Ausstattung auch Gepäck und Proviant befördern.

3. E-Crossbike

Das E-Crossbike ist ein echter Allrounder: Als eine Mischung aus Mountainbike, Trekkingbike und Rennrad dienen sie vielen Zwecken. Für eintägige Radtouren in der Stadt und auch für mehrtägige Touren im Gelände sind sie perfekt geeignet.

Deine Chance: Für Anbieter mit breitem Aktivitätenspektrum ist dieses E-Bike besonders gut geeignet, da es für viele Zwecke geeignet ist. Du kannst es als E-Bike für Stadtführungen anbieten oder auch als Transportmittel für sportliche Fahrradtouren im Gelände.

4. E-Mountainbike

Natur pur ist beim E-Mountainbike Programm: Das sportliche E-Bike besitzt zwei Varianten: Das E-Hardtail und das E-Fully.
Beide Varianten sind ideal für raues Gelände und macht das Fahren auch auf unebenem Boden und mit schwierigen Anstiegen zu einem Kinderspiel. Ein E-Hardtail ist leichter und wartungsärmer, dafür ist das E-Fully aber noch besser geeignet für sehr unwegsames Gelände.

Deine Chance: Bietest du Touren oder Aktivitäten an, die vor allem im Gelände stattfinden, zum Beispiel in Wäldern oder in den Bergen? Das E-Mountainbike ist hier das ideale Fortbewegungsmittel. Wichtig: Ein gewisses Fitnesslevel ist hier durch die hohe Bewegung, das Gewicht des Rads und durch die Unsicherheit des Geländes vorausgesetzt.

5. E-Rennrad

E-Rennräder sind wie herkömmliche Rennräder besonders leicht und können daher besonders hohe Geschwindigkeiten erreichen. Es ist perfekt für befestigte Untergründe und ideal auch für fitte Menschen, die trotz höheren Alters noch Rennrad fahren möchten.

Deine Chance: Wer bereits Fahrradtouren auf mittleren und längeren Strecken anbietet, für den kann das E-Rennrad eine ideale Ergänzung sein. Während das normale Rennrad ein relativ hohes Fitnesslevel abverlangt, ist das E-Rennrad auch ideal für ältere Zielgruppen geeignet.

E-Bike Trend: Neue Chancen und Zielgruppen für Anbieter

Für all diejenigen, die Fahrrad-Touren anbieten, wird eine Ergänzung durch das E-Bike besonders einfach werden. Aber auch für Veranstalter von anderen Outdoor-Aktivitäten kann der wachsende E-Bike Trend eine große Chance darstellen. Durch das Anbieten von E-Bike-Touren in der Stadt oder in der Natur kannst du als Anbieter sogar ganz neue Zielgruppen erreichen: Ältere Menschen und Menschen mit geringer Fitness buchen oft keine klassischen Fahrrad-Aktivitäten, da diese ein gewisses Maß an Anstrengung abverlangen. Das E-Bike ist also ideal, um auch weniger sportliche und ältere Zielgruppen zu erreichen.

E-Bike Touren sind aber auch äußerst attraktiv für sportliche und jüngere Leute, die Lust auf Abenteuer haben. Mit dem E-Bike kann man schließlich Touren anbieten, die mit dem klassischen Fahrrad eher nicht möglich sind, wie beispielsweise längere Strecken im Gelände in kürzerer Zeit. Berufstätige werden E-Bike-Touren besonders zu schätzen wissen, da in kurzer Zeit viel erlebt werden kann. Man darf auch nicht vergessen: E-Bikes sind deutlich teurer als ein normales Fahrrad (zum Vergleich: Der Durchschnittspreis eines herkömmlichen Fahrrads beläuft sich derzeit auf 630 Euro, der eines E-Bikes auf 2.975 Euro), daher können sich viele ein solches Elektro-Fahrrad eben nicht leisten. Noch ein Grund, stattdessen eine spannende E-Bike Tour zu buchen! Auch der einfache Verleih von E-Bikes ist denkbar.

Gleichzeitig ist der E-Bike Trend besonders harmonisch im Einklang mit dem Trend zur Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist in aller Munde und es ist zu erwarten, dass sich in den nächsten Jahren noch mehr Menschen für nachhaltige Erlebnisse und Aktivitäten interessieren. Die Zukunft des E-Bikes sieht also besonders gut aus – Und jetzt ist die beste Zeit, die großen Chancen des E-Bike Trends für sich zu nutzen!

Du möchtest mehr über den Radtourismus erfahren? Dann enpfehlen wir dir folgende Blogartikel:

  • Die Top 7 der wichtigsten Vertriebskanäle für E-Bike Touren
  • Online Marketing in der Fahrradbranche: So vermarktest du deine Fahrradtouren

 

Oder noch besser: Lade dir unser kostenloses E-Book zum Thema „Entwicklungen und Chancen im Radtourismus“ herunter!

Radtourismus

 

Teste kostenlos Online-Ticketshop