Die richtige Verkaufsstrategie für 5 Besuchertypen auf Ihrer Website (TEIL 2)

Es gibt nichts Schlimmeres als eine Menge Zeit und Geld zu investieren, um Besucher auf die Webseite zu locken – nur um dann zusehen zu müssen, wie sie diese aus irgendeinem einfachen Grund wieder verlassen.
Es ist schwer, dieses Problem zu erfassen, denn in den Statistiken taucht diese Person einfach als Besucher auf. Diese Leute schreiben Ihnen keine E-Mails, um Ihnen mitzuteilen, warum sie nichts kaufen. Sie verlassen die Seite einfach wieder. Und es ist unsere Aufgabe bei TourismTiger, sie von einer bedeutungslosen Zahl in der Statistik zu einer echten Buchung zu machen.
Hier sind noch 3 weitere Persönlichkeitstypen, die wir identifizieren konnten. Sprechen Sie alle 5 Typen an, sollte Ihr Umsatz einen netten Sprung nach oben machen.

(Dieser Beitrag ist Teil 2 der Serie.  Klicken Sie hier, um Teil 1 zu lesen.)

Lesedauer: 3 Minuten


 

DIE EILIGE EMMA

Wer Emma ist: Emma ist der häufigste Besuchertyp auf Ihrer Webseite.

Emma ist jemand, der nicht lange herumsitzen will, um lange Tourbeschreibungen zu lesen – sie ist nur an den wesentlichen Informationen interessiert, um ihre Entscheidung zu treffen. Wenn man sich auf Ihrer Webseite kinderleicht zurechtfindet, wird Emma es Ihnen danken. Mehr als das: Emma meidet bewusst Unternehmen mit überholten Webseiten, fehlendem Buchungssystem oder mit verwirrender Navigation.

Diese Lektion habe ich in meinem letzten Job gelernt, bevor ich TourismTiger gegründet habe. Ich war SEO-Manager für über 50 unterschiedliche Webseiten und hatte Zugriff auf die Google-Analytics-Daten von allen. Wenn man Zugriff auf so viele Webseiten hat, lernt man sehr schnell, was funktioniert und was nicht!

Die wichtigste Lehre? Eine einfache Navigation und leicht auffindbare Informationen toppen alles andere. Ansonsten ruft Emma an, um eine Frage zu stellen die „glasklar“ auf der Webseite beantwortet ist. Oder – und das ist wahrscheinlicher– sie gibt einfach auf.

Die richtige Verkaufsstrategie für Emma: Sobald Emma sich davon überzeugt hat, dass Sie ein vertrauenswürdiges Unternehmen betreiben (etwa, indem Sie einen kurzen Blick auf TripAdvisor wirft), sind Sie im Rennen.

Die Homepage muss zwei Dinge aufweisen: Eine glasklare Überschrift und eine offensichtliche Navigation. Werfen wir nochmal einen Blick auf Paris Day Trip, unseren Regiondo-Kunden. Fällt Ihnen auf, dass die Homepage einfach und überschaubar gehalten ist? Das ist extrem wichtig.

Schauen wir uns jetzt die Ausflugsseiten an. Die Galerie und grundlegende Informationen wie der Preis sind klar zu erkennen und springen sofort ins Auge. Das ist extrem wichtig.

Werfen wir zum Schluss einen Blick auf ihren Buchungsprozess. Der Buchungs-Button ist auffällig – sowohl in der Desktop- als auch der Mobilversion – und mit einem Live-Buchungssystem verbunden. Das bedeutet, dass Emma die Verfügbarkeit der Tour überprüfen kann, ohne eine E-Mail schreiben oder anrufen zu müssen. Sie kann direkt buchen! Genial.

Das Wichtigste: Der Buchungs-Button


 

DER BUCHHALTER BERND

Wer Bernd ist: Bernd ist die Art von Mensch, die sich für jeden Tag eine Übersichtstabelle mit allen möglichen Aktivitäten anlegt. Er ist die Art von Mensch, die sich jedes kleine Detail durchliest, um auch wirklich 100%ig  sicher zu sein, dass er den richtigen Veranstalter gefunden hat.

Soll heißen: Bernd ist Perfektionist.

Die richtige Verkaufsstrategie für Bernd: Bernd bestraft Sie streng für den kleinsten Fehler – Ein schlechtes Logo? Schlechte Fotos? Schreibfehler? Das mit dem Ausflug … hat sich erledigt.

Bernd versteht durchaus, dass es hier um einen Ausflug geht … Er erwartet also nicht einen Roman zu lesen. Aber wenn ein Unternehmen es schafft, die Informationen auf der Seite bis ins kleinste Detail korrekt aufzuführen, fühlt Bernd sich gut aufgehoben.

Das Problem ist jetzt natürlich – wie soll man die Bedürfnisse von Emma mit denen von Bernd vereinbaren? Wenn Emma von zu viel Text abgeschreckt wird und Bernd genau das erwartet … was soll man dann tun?

Ganz einfach – Sie müssen die wichtigsten Informationen ganz noch oben packen und Emma dabei helfen, dass sie die Auskünfte erhält, die sie benötigt. Man sollte die Tour-Beschreibung zügig überfliegen können, damit einfache Fragen schnell beantworten werden.

Sie sollten:

  • Detaillierte Beschreibungen anbieten, die alle möglichen Fragen beantworten
  • Die gesamte Aktivität inklusive aller Programmpunkte beschreiben
  • Die „Gut zu wissen“- und FAQ-Bereiche nicht vernachlässigen
  • Sicherstellen, dass all Ihre Texte von Dritten Korrektur gelesen werden, um mögliche Fehler zu finden
  • Fragen über Telefon oder das Kontaktformular zügig beantworten

 


 

DER GRUPPEN-GEORG  

Als letztes schauen wir uns den Gruppen-Georg an, der wahrscheinlich der Wichtigste der fünf ist.

Wer Georg ist: Georg ist jemand, der für andere Leute bucht – das kann der Partner sein, die Familie oder eine große Gruppe.

Georgs Aufgabe ist es, eine tolle Lösung zu finden, mit der alle zufrieden sind, damit es nicht auf ihn zurückfällt. Ralf weiß, dass er, wenn er die falsche Entschiedung trifft, noch monate- oder gar jahrelang davon hören wird.

Die richtige Verkaufsstrategie für Georg: Wenn etwas schiefläuft, muss Georg seine Entscheidung rechtfertigen können. Das bedeutet, dass Ihre Webseite (und Ihr TripAdvisor-Profil) hochprofessionell und glaubwürdig aussehen sollten.

Und das geht so:

  • Stellen Sie klar heraus, wie etabliert und erfahren Ihr Unternehmen ist (Unglaubliche Touren durch Sydney seit 2002!)
  • Zeigen Sie, wie viele Kunden Sie schon hatten – 1500 umwerfende Touren seit 2002!
  • Zeigen Sie Ihre Auszeichnungen
  • Setzen Sie auf hochprofessionelles und modernes Design, Fotos, Videos und Logos
  • Sie brauchen gut geschriebene Ausflugsbeschreibungen, die außerdem gut strukturiert sind
  • Zeigen Sie die Qualität Ihrer Fahrzeuge und Ausrüstung und machen Sie klar, dass Sie nur das Beste vom Besten einsetzen

 


 

ZUSAMMENFASSUNG

Nachdem Sie jetzt diesen Beitrag gelesen haben, schauen Sie sich Ihre Webseite noch einmal genau an und ziehen Sie dabei die unterschiedlichen Persönlichkeiten in Betracht. Kann jemand, der es eilig hat, die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen leicht finden? Gelingt es Ihnen wirklich, Ute ausreichend Zuversicht zu vermitteln?

Versuchen Sie, sich in diese Persönlichkeiten hineinzuversetzen, und Sie werden Verbesserungspotenzial entdecken, das Ihnen bisher entgangen ist. Unsere Kunden erleben eine jährliche Buchungssteigerung von 20–80 % und das ist der entscheidende Kern unserer Strategie. Bleibt zu hoffen, dass Sie ähnlich große Erfolge verbuchen können. Mat Newton ist der Gründer von TourismTiger, der weltweit bekanntesten Webdesign-Firma für Ausflüge & Aktivitäten. Außerdem ist er der Autor von Sell More Tours, ein Buch über Onlinemarketing für Tour- und Reiseveranstalter.


 

Über uns Robert Fink
Alle Beiträge von Robert Fink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.