Die richtige Verkaufsstrategie für 5 Besuchertypen auf Ihrer Website

Als Anbieter von Touren sind Sie im Internet wahrscheinlich schon auf jede Menge Ratschläge gestoßen, wie Sie Ihre Website verbessern können.

Soweit so gut, ABER …all diese Beiträge haben eine Sache gemeinsam – sie gehen nicht auf die Denkweise Ihrer Besucher ein.

Es ist eine Sache, eine zufällige Auswahl an Tipps zu befolgen, aber es ist viel besser, wenn Sie wirklich verstehen, WARUM Sie bestimmte Änderungen vornehmen. Auf diese Weise wissen Sie, auf welche Dinge Sie sich zuerst konzentrieren müssen und wie Sie sie am besten umsetzen.

Bei TourismTiger liegt unser Fokus zu 100 % auf dem Erstellen von Webseiten für Ausflüge und Freizeitaktivitäten. Im Laufe der Zeit haben wir festgestellt, dass Webseiten-Besucher in der Regel bestimmten Verhaltensmustern folgen – einige potenzielle Kunden konzentrieren sich SEHR auf Fotos, andere wiederum vor allem auf den Preis. Einige nehmen sich die Zeit, um jedes einzelne Wort zu lesen, andere scrollen auf der Suche nach bestimmten Informationen wild nach oben und unten.

Während den letzten 3 Jahren haben wir damit angefangen, unsere Besucher in 5 verschiedene „Persönlichkeitstypen“ einzuteilen und ich brenne darauf, dieses Wissen mit Ihnen zu teilen. Lassen Sie uns also gleich anfangen.

Lesezeit: 3 Minuten

DIE UNRUHIGE UTE

Wer Ute ist: Haben Sie schon einmal bemerkt, dass einige Leute, die an Ihrem Ausflug oder Ihrer Freizeitaktivität  teilnehmen, so wirken, als ob sie ständig … besorgt wären? Fast schon zu einem unnatürlichen Grad?

Das ist Ute.

Was, wenn es regnet? Bin ich fit genug? Werde ich die einzige Person in meinem Alter sein? Wird sich das alles als Geldverschwendung herausstellen? Ist das zu angsteinflössend? Was wenn, was wenn, was wenn?

Die richtige Verkaufsstrategie für Ute: Ute muss beruhigt werden. Das ist der Grund, warum „tolle Fotos“ allein nicht ausreichen – entscheidend ist auch, die RICHTIGEN Fotos zu haben. Zum Beispiel – machen sich Leute Sorgen, dass ihre Kinder nicht groß genug für Ihre Aktivität sein könnten? Sind Ihre Besucher besorgt darüber, dass ihnen die Puste fehlt? Zeigen Sie Fotos von Kindern oder weniger sportlichen Menschen, die an Ihrem Erlebnis Freude haben.

Aber es kommt nicht nur auf die Fotos an – auch die Worte zählen. Zerstreut Ihre Tour-Beschreibung Utes Sorgen klar und deutlich? Vermittelt Ihr Unternehmen Glaubwürdigkeit durch Geschichten, Bewertungen, Fotos, Videos, Logo, Design, etc.?

DER ERLEBNISHUNGRIGE EDDY 

Wer Eddy ist: Eddy konzentriert sich stark auf die emotionale Erfahrung, Erinnerungen und Geschichten.

In seinem Innersten ist Eddy auf der Suche nach Aufregung. Das bedeutet, dass Ihre Fotos, Videos und Beschreibungen Eddy wirklich dazu bringen müssen, die Emotionen zu FÜHLEN, die Sie vermitteln wollen.

Eddy schenkt Texten eher weniger Beachtung und ist viel stärker an Fotos und Videos interessiert. Eddy schaut sich jedes einzelne Ihrer Fotos an, aber übersieht dafür etwas, das mitten in Ihrer Tour-Beschreibung steht!

Die richtige Verkaufsstrategie für Eddy: Im Grunde simpel, aber schwer umzusetzen.

Ihre Touren müssen das ideale Erlebnis einfangen.

Gruppenbilder mit Menschen, die einfach nur dastehen und in die Kamera lächeln, sind ein häufiger Fehler, den Sie nicht begehen sollten. Sie müssen Leute mitten drin im Erlebnis zeigen, nicht beim ungelenken Posen für die Kamera.

Die Fotos sollten:

  • Wenn möglich professionell aufgenommen werden (knipsen Sie sie nicht selbst mit Ihrem iPhone, das führt häufig zu mittelmäßigen Ergebnissen)
  • Menschen dabei zeigen, wie Sie das Erlebnis genießen
  • Zeigen, wie Ihr Unternehmen das Erlebnis ermöglicht und besonders macht
  • Den weiteren Rahmen des Erlebnisses zeigen. Soll heißen … Zoomen Sie etwas heraus und zeigen Sie den vollen Umfang der Aktivität. Rafting-Unternehmen machen diesen Fehler häufig – 100 % ihrer Fotos fokussieren das Weißwasser und nicht die Aktivität an sich

Beispiel: Sehen Sie sich einmal die Webseite an, die wir für den Regiondo-Kunden Paris Day Trip erstellt haben. Vorher waren die Ausflugspläne eine reine Textwüste ohne Hingucker. Jetzt wird Besuchern eine tolle Auswahl an Fotos geboten, die sie sich ansehen können, um sich das Erlebnis wirklich vorzustellen.

5 Besuchertypen Ihrer Website


DIE NÄCHSTEN 3 PERSÖNLICHKEITENMat Newton von Tourism Tiger

Wollen Sie die nächsten 3 Persönlichkeiten kennenlernen, und sehen auf welche Verkaufsstrategie sie ansprechen?

Das ist Gegenstand meines nächsten Posts! halten Sie also die Augen offen…

Dies ist ein Gastbeitrag von Mat Newton von Tourism Tiger. Der Beitrag wurde aus dem englischen Original übersetzt. 

 

Richtige_Verkaufsstrategie_5_Besuchertypen_Free_Trial_Banner