In 4 Schritten zur neuen Seite – so gelingt Ihr Website Relaunch

Ihre Website bringt nicht die Ergebnisse, die Sie erwarten? Dann ist es Zeit für einen Relaunch, also eine Überarbeitung der Seite. Was Sie dabei alles beachten müssen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, verrät unser 4-Schritte-Plan.

Lernen Sie in diesem Artikel, wie Sie:

  • Den Relaunch Ihrer Webseite optimal angehen und planen
  • Die Neugestaltung richtig umsetzen
  • Die Möglichkeiten einer neuen Webseite nutzen

Lesezeit: 3 Minuten

Eine Webseite ist heutzutage das Aushängeschild eines jeden Unternehmens. Besonders im Freizeitbereich informieren sich Kunden vor der Buchung einer Aktivität online. Bietet Ihre Webseite hier nicht die gewünschten Informationen, verlieren Sie Kunden und damit sicheren Umsatz. Um am Ball zu bleiben, ist es daher nötig die eigene Seite regelmäßig zu aktualisieren, um die Nutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Ein solcher Website Relaunch ist jedoch umfangreich, aufwändig und risikoreich. Damit Sie für Ihren Relaunch optimal gerüstet sind, haben wir die wichtigsten Schritte in einer Checkliste zusammengetragen. So sind Sie perfekt vorbereitet und können mit Ihrer neuen Seite durchstarten.

1. Analyse und Planung

Überlegen Sie sich zunächst, was Sie mit Ihrer neuen Webseite erreichen möchten. Definieren Sie klare Ziele, die die Basis Ihres Relaunches darstellen. Sobald Sie festgelegt haben, was Ihre neue Seite können soll, ist es sinnvoll, die Seiten Ihrer Wettbewerber zu analysieren.

Diese Fragen sollten Sie sich bei der Analyse stellen:

  • Wie positionieren sich andere im Vergleich zu Ihnen?
  • Was wird kommuniziert und welche Zielgruppe steht im Fokus?
  • Welche Inhalte werden verwendet?

All diese Fragen helfen Ihnen dabei, wichtige Alleinstellungsmerkmale für Ihren neuen Internetauftritt zu finden.

2. Konzeption

Mit der fertigen Strategie und den neu gesetzten Zielen können Sie sich nun an die Konzeption Ihrer Seite machen. Dabei ist der wichtigste Faktor die Nutzerfreundlichkeit. Die Navigationsstruktur Ihrer Homepage muss für Ihre Nutzer verständlich und intuitiv zu bedienen sein. Gelangt Ihr Kunde schnellstmöglich zu seinem gewünschten Ergebnis wirkt sich das automatisch auch positiv auf Ihren Umsatz aus.

Neben dem Aufbau der Seite sind auch die Inhalte entscheidend. Sie geben Ihren Kunden Antworten auf alle wichtigen Fragen. Durch die entsprechende Strukturierung Ihrer Seiteninhalte schaffen Sie eine Navigationsstruktur, die Ihren Kunden hilft sich zu Recht zu finden. Versetzen Sie sich also bei der Konzeption Ihrer Seite und der jeweiligen Inhalte in Ihre Kunden hinein. So können Sie optimal auf das entsprechende Nutzerverhalten eingehen.

3. Redesign

Sobald Sie mit der Gestaltung Ihrer neuen Seite beginnen, gibt es einige technische Aspekte zu beachten. Erstellen Sie eine Testseite als Backup-System, um zu verhindern, dass Inhalte verloren gehen. Um Duplicate-Content, also doppelte Inhalte zu vermeiden, sollte Ihre Testseite nicht für die Google-Suche freigegeben sein.

Ändern Sie im Zuge des Relaunches die Domain Ihrer Seite, müssen die entsprechenden Umleitungen dauerhaft eingerichtet werden. So verhindern Sie den Verlust von wiederkehrenden Besuchern. Vergessen Sie außerdem nicht, Ihre Social-Media Profile zu aktualisieren und auch dort die neuen URLs zu hinterlegen.

 4. Monitoring

Sind Analyse, Konzeption und Redesign Ihrer Seite abgeschlossen, kommt der spannendste Teil des Projektes – die Veröffentlichung bzw. der Launch der neuen Seite. Nach dem Launch ist Ihre Arbeit leider noch nicht beendet. Während der ersten Stunden und Tage nach der Veröffentlichung sollten Sie die Daten und Ergebnisse Ihrer Seite im Auge behalten. Verändert sich beispielsweise die Absprungrate oder die Verweildauer Ihrer Besucher signifikant, sollten Sie umgehend auf Fehlersuche gehen. Die Ursachen dieser Veränderungen können zum einen technische Fehler sein, oder zum anderen auch durch die neuen Inhalte hervorgerufen werden. Je schneller Sie diese Fehler beheben können, desto besser für Ihr Endergebnis. Der Relaunch der eigenen Webseite ist sicherlich mit viel Aufwand verbunden, doch am Ende machen sich die Mühen bezahlt, da die neue Seite bessere Ergebnisse liefert und mehr Umsätze generiert. Um den Buchungsprozess auf Ihrer neuen Seite so kundenfreundlich wie möglich zu gestalten, lohnt es sich hier, auf das Buchungstool eines professionellen Anbieters zu vertrauen. Mit Regiondo Pro haben Sie mit nur wenigen Klicks Ihren eigenen Online-Shop auf Ihrer Webseite. Mit diesem Shop werden Ihre Kunden Schritt für Schritt durch den Buchungsprozess geleitet, sodass Ihre Umsätze gesichert sind.

Sie möchten auch, dass Ihre Webseite mehr Umsätze einbringt? Testen Sie kostenlos unser All-in-one Buchungssystem für mehr Umsatz und Reichweite!

trial