10 innovative Ideen im Jahr 2019 um sich von anderen Touren zu unterscheiden

Unabhängig davon, ob Sie sich in der Gründungsphase oder im zehnten Jahr befinden, erfordert die Leitung Ihres Unternehmens innovative Ideen für den Tourismus, um wettbewerbsfähig zu bleiben und  die aktuellen Reisetrends zu nutzen.  Sie müssen bereit sein, Reisenden auf der ganzen Welt das zu geben, wonach sie suchen, wenn sie ihre nächste Reise buchen.  

Von der Bereitstellung der Touren, an denen Ihre Kunden am meisten interessiert sind, bis hin zur einfacheren Buchung auf dem Handy – Reiseveranstalter müssen kreativ und vorausschauend sein, um im Tourismusgeschäft erfolgreich zu sein.

Hier sind 10 der besten Ideen für die Tourismusbranche, die Sie im Jahr 2019 ausprobieren können, und die Ihr Unternehmen nicht ignorieren sollte.

Editor’s note: Dies ist ein Gastbeitrag von Monica McCutchen. Monica lebt in der schönen Küstenstadt Vancouver und ist tagsüber Schriftstellerin und nachts Kaffee-, Gebäck- und Yogabegeisterte. Sie studierte technisches Schreiben und schreibt gerne über Bildung, Technologie, natürliche Gesundheit und Achtsamkeit.

1. Verbessern Sie Ihr Buchungserlebnis für mobile Endgeräte

Egal, ob sie ihren nächsten Urlaub buchen oder ein neues Auto kaufen, die Verbraucher nutzen ihr Handy heute mehr denn je. Jeden Tag gibt der Verbraucher weltweit Millionen von Dollar für Online-Shopping aus, mit der Prognose, dass bis 2021 mehr als 2,14 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt Dienstleistungen und Produkte kaufen werden, während sie mit dem Internet verbunden sind.

statistic id251666 global number of digital buyers 2014 2021

Wenn es um Reisen geht, recherchieren, planen und buchen Ihre Kunden ihre gesamte Reise auf ihrem Handy. Das bedeutet, dass Sie Ihr Unternehmen so gestalten müssen, dass es für Ihre Kunden online zugänglich ist. Ihre Webseite muss auf die Anfragen von Personen reagieren, die die Verfügbarkeit und Preise Ihrer Dienstleistungen abfragen und kurzfristige Buchungen vornehmen – Buchungen, die Sie sich nicht entgehen lassen können.

Investieren Sie in eine Buchungssoftware, die für Ihre Kunden auf mobilen Geräten genauso zugänglich ist wie auf Desktop-Geräten.

2. Fördern Sie direkte Buchungen mehr als jeder anderen Kanal

Die Reisenden planen und buchen ihre Reisen, indem sie vermehrt Direktbuchungen aus einer Hand bei Reiseveranstaltern vornehmen. Mit der einfachen Online-Buchung kommen immer mehr Kunden direkt zur Quelle und buchen nicht über OTAs (Online-Reisebüros) von Drittanbietern. Und da Direktbuchungen für Sie profitabler sind, ist es wichtiger denn je, sich darauf zu konzentrieren, Ihre Kunden zu erreichen.

Aber nicht nur der Umsatz macht Direktbuchungen so begehrenswert. Wenn Ihre Kunden direkt bei Ihnen buchen, verbessern Sie die Bindung zu Ihren Kunden, bauen stärkere Beziehungen auf und schaffen Vertrauen für Ihr Unternehmen. Und es ist dieses Vertrauen, das Ihnen Stammkunden beschert.

3. Erstellen Sie „Wie ein Einheimischer reisen“-Angebote

Reisende möchten mehr aus dem Erlebnis herausholen. Vorbei sind die Zeiten, in denen Touristen reisten, nur um ein Reiseziel zu „sehen“. Jetzt wollen sie in die Kultur eintauchen und entdecken, wie das Leben in anderen Ländern aussieht.

Wenn Sie ein kleineres Reiseunternehmen haben, können Sie Angebote machen, die für Ihren Zielmarkt optimiert sind. Anstatt Touren zu beliebten Zielen wie Paris, Tokio und San Francisco anzubieten, können Sie sich auf ähnliche, aber weniger überfüllte Ziele konzentrieren. Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, das Essen, die Lebensweise und die Kultur dieser Reiseziele zu erleben. Es ist einer der größten Trends der letzten Jahre, ein lokales Erlebnis zu buchen.

CTA ebook trends

4. Konzentrieren Sie sich auf Geschäftsreisende

Eine riesige Anzahl von Menschen reist um die ganze Welt, um Geschäfte zu machen. Warum also nicht einfach die Arbeit mit dem Vergnügen verbinden? Genau das tun immer mehr Geschäftsreisende – sie verlängern ihre Geschäftsreise und bleiben zum Vergnügen. Und das ist ein großer Teil des Marktes, den Sie ansprechen müssen.

Der bisherige Trend, Geschäft und Vergnügen zu verbinden, bestand darin, dass Reisende ihre Reise um nur ein paar Tage verlängern. Heutzutage verlängern Reisende ihre Reisen um bis zu ein paar Wochen und profitieren vom Komfort und den Kosteneinsparungen.

Und mit der Zuverlässigkeit der Technologie auf der ganzen Welt werden Geschäftsreisende noch länger unterwegs sein und fernab der Heimat arbeiten. Dies öffnet den Reiseveranstaltern noch mehr Türen, denn die Kunden suchen mehrtägige Pauschalreisen, bei denen die gesamte Planung für sie erledigt wird.

5. Ökotourismus-Pakete anbieten

Ökotourismus ist nach wie vor beliebt, vielleicht sogar noch mehr, da auch kleine Reiseveranstalter in der Lage sind, ihren Kunden tolle Pakete anzubieten. Was ist eine Öko-Tour? Diese Art von Tourismus, der auch als Bildungsreise vermarktet wird, konzentriert sich auf Reisen zu einzigartigen Naturschauplätzen, die es den Besuchern ermöglichen, mehr über die Umwelt zu erfahren und ihren Schutz zu fördern. Dies ist ein bisschen ein Nischenmarkt, aber Reisende suchen nach diesen Touren und sind bereit, dafür zu bezahlen.  

Credit: Pexels

6. Fangen Sie an, Familientouren zu fördern

Ein weiterer neuer Reisetrend ist der Fokus auf das Reisen mit mehreren Generationen. Heutzutage reisen mehr als eine Generation einer Familie zusammen. Großeltern, Eltern und Kinder machen gemeinsam Ausflüge und sind auf eine Art und Weise verbunden, die sie noch nie zuvor hatten. Dies verspricht ein großer Markt zu werden, nicht nur in diesem Jahr, sondern auch in den kommenden Jahren, da die Menschen in ihren höheren Jahren weiterhin weit in den Ruhestand reisen und sich dafür entscheiden, viel Zeit mit ihren Enkeln zu verbringen.

Reiseveranstalter müssen Touren und Aktivitäten so gestalten, dass für jedes Alter etwas dabei ist. Dazu gehören auch Kinderaktivitäten an Orten, die sowohl für Erwachsene als auch für ältere Menschen von Interesse sind. Während diese Art von Reisepaketen etwas anspruchsvoller sein können, ist das generationenübergreifende Reisen ein Zielmarkt, der erst in den nächsten fünf Jahren wachsen wird.

7. Angeboten à la „Die Schlange überspringen“ einführen

Reisende auf der ganzen Welt buchen jedes Jahr mehr Touren nach dem Motto „Die Schlange überspringen“(Skip the Line Tours). Sie wollen keine kostbare Reisezeit damit verschwenden, Schlange zu stehen – und sie sind bereit, den Preis dafür zu zahlen, um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Im Jahr 2017 galten Skip the Line Touren als eine der am schnellsten wachsenden Reiseerlebnisse des Jahres.  Jedes Jahr buchen mehr und mehr Reisende „Skip the Line“ Touren.

adult bicycle city 122477

Credit: Pexels

Wenn Sie Touren zu beliebten Zielen organisieren und anbieten, ist es sinnvoll, Ihren Kunden genau das anzubieten, was sie wollen. Wenn Sie diese Option nicht bereits anbieten, werden Sie es bald tun. Andernfalls wenden sich Ihre Reisekunden an Ihre Konkurrenz, um die gewünschten komfortablen Dienstleistungen zu erhalten.

8. Vergessen Sie nicht Soloreisende

Ein wachsender Markt für Reiseveranstalter ist das Alleinreisen. Frauen und Erwachsene über 45 Jahre reisen mehr denn je alleine. Singles unternehmen nicht nur alleine Reisen, sondern auch Menschen in Beziehungen, die sich für eine eigene Reise entscheiden und ihre eigenen Interessen verfolgen.

Ihr Unternehmen muss bereit sein, diesen wachsenden Markt zu bedienen, indem es spezielle Touren und Pakete anbietet, die für den Alleinreisenden konzipiert sind. Verwenden Sie Marktdaten, um diese Pakete auf frühere Aktivitäten zu stützen, die von anderen Alleinreisenden gebucht wurden.

Ein Teil Ihrer Marketingstrategie für den Alleinreisenden sollte die Hervorhebung individueller Pakete auf Ihrer Webseite und Social Media Accounts für jeden sein, der allein reist. Dieses gezielte Marketing kann Alleinreisenden helfen, sich schneller für eine Buchung bei Ihnen zu entscheiden.

9. Erweitern Sie ihre Präsenz auf Social Media

Menschen auf der ganzen Welt interagieren weiterhin in großem Umfang mit sozialen Medien. Im Januar 2019 gab es weltweit über 3,397 Milliarden aktive Social Media-Nutzer. Das sind viele Reisende, die Sie erreichen können, wenn Sie effektiv soziale Medien nutzen, um Ihr Touristikunternehmen zu fördern. Denn wenn Sie keine Social Media nutzen, tut es Ihre Konkurrenz ganz bestimmt – 81 Prozent der mittleren und kleinen Unternehmen nutzen mindestens eine Social Media Plattform.

Da so viele Ihrer potenziellen Kunden online sind und durch Social Media scrollen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Marketingstrategie Inhalte, Videos und Bilder enthält, die Ihr Unternehmen präsentieren.

So holen Sie das meiste aus Social Media Marketing heraus:

  • Regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen.
  • Beliebte Inhalte erneut posten.
  • Reagieren Sie schnell auf Kommentare.
  • Folgen Sie den Influencern in der Reisebranche.
  • Folgen Sie Ihren eigenen populären Followern.
  • Teilen Sie Bilder und Videos, die Ihre Touren und Dienstleistungen hervorheben.
  • Veröffentlichen Sie Links zu anderen Inhalten online, die für Ihr Unternehmen relevant sind.
  • Geben Sie Reisetipps und Ratschläge.
  • Verwenden Sie relevante und kreative Hashtags.
  • Sei originell und unverwechselbar.

10. Bieten Sie mehrtägige Touren an

Ein weiterer innovativer Trend ist, dass Reisende mehrtägige Aktivitäten und Touren viel weiter im Voraus buchen als früher. Der Grund dafür? Es geht um Komfort. Ein großer Teil der Reisenden, insbesondere diejenigen, die oft reisen, möchten sich nicht die Zeit nehmen, all die kleinen Details zu planen, die in die Planung ihrer Aktivitäten und Ziele einfließen.

Fazit

Mit diesen innovativen Tourismusideen sind Sie bereit, Ihr Unternehmen auf ein völlig neues Niveau zu heben. Wenn Sie verstehen, was Reisende von einem Reiseveranstalter erwarten, können Sie Dienstleistungen und Produkte anbieten, die ihnen ein Reiseerlebnis bieten, das sie nicht so schnell vergessen werden. Und so kommen sie für jede Reise, die sie unternehmen, zu Ihrem Unternehmen zurück.

CTA ebook trends

Tags: trends
Über uns Trifon Tsvetkov
Hi, I'm Trifon and I'm Regiondo's Content Manager! Hailing from Edinburgh, Scotland (but originally Bulgarian) I like to stay on the edge of what's going on in the worlds of travel and marketing. When I'm not researching, outlining, writing or editing, I play lots of chess and football. Get in touch with me for anything Regiondo or just to have a chat!
Alle Beiträge von Trifon Tsvetkov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.