So gründet man ein Unternehmen für Zu Fuß Touren

Geh- oder zu Fuß Touren können eine tolle Geschäftsidee sein, bei der sehr geringe Anlaufkosten anfallen.

Und wenn Sie gerne neue Leute kennenlernen, Ihr Wissen teilen und Orte erkunden, so haben Sie bestimmt viel Spaß dabei.

Um ein zu Fuß Touren-Unternehmen zu gründen, das die Anforderungen Ihrer Zielgruppe erfüllt, müssen Sie alle notwendigen Schritte und Abläufe berücksichtigen. Um Ihnen den Weg zu erleichtern, haben wir diesen Leitfaden erstellt.

Hier lernen Sie alle Schritte – von den ersten Phasen der Recherche und Gestaltung Ihres Betriebs bis hin zur Gründung Ihres zu Fuß Touren-Geschäfts. Wir haben auch die rechtlichen Aspekte der Unternehmensgründung abgedeckt.

Los geht’s.

1. Stellen Sie Recherchen an

Je mehr Informationen Sie über Gehtouren-Unternehmen sammeln und darüber, wie man eines gründen kann, desto einfacher wird es für Sie sein, Ihrem eigenen Unternehmen zu Wachstum zu verhelfen. Deswegen sollten Sie Recherchen im Voraus anstellen.

Marktumfeld

Informieren Sie sich über Ihre Zielkundschaft und die Marktsituation für Gehtouren-Betreiber.

Zum Beispiel sind Personen, die die Dienste eines Gehtouren-Betreibers nutzen, oftmals Touristen, die mehr über eine Stadt oder eine bestimmte Region erfahren möchten. Reisende, die versteckte Kleinode entdecken wollen, wenden sich ebenfalls an zu Fuß Touren-Anbieter, um Hilfe beim Erkunden zu erhalten.

Sie müssen natürlich Ihren Zielkunden kennen, aber auch andere Marktbereiche untersuchen.

Mit folgenden Fragestellungen können Sie sich die nötigen Informationen beschaffen:

  • Wer sind meine potenziellen Kunden und was ist ihr Profil?
  • Welche Probleme löst dieser Service/dieses Unternehmen?
  • Wie groß ist die Nachfrage nach zu Fuß Touren?
  • Wer sind meine Mitbewerber?
  • Was unterscheidet mich von meinen Konkurrenten?

Für einen detaillierteren Leitfaden zum Thema Marktforschung lesen Sie bitte hier weiter.

Die Anforderungen kennen

Nachdem Sie sich über Ihren Markt informiert haben, ist es wichtig zu wissen, welche Anforderungen Sie erfüllen müssen, um ein Gehtouren-Unternehmen gründen zu können.

Welche Vorschriften gibt es in Ihrem Land für Gehtouren-Betreiber? Gibt es spezifische Anforderungen für die Gründung und Führung eines Unternehmens im Allgemeinen? Müssen Sie bestimmte Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften einhalten?

Sollten Sie merken, dass manche Anforderungen Zeit in Anspruch nehmen können, empfehlen wir Ihnen, den Abschnitt über die Registrierung Ihres Unternehmens zu lesen. Fangen Sie damit am besten jetzt an, damit die gesamten Unterlagen vorliegen, wenn Sie Ihr Geschäftsmodell erstellt haben.

Schätzen Sie die Kosten ab

Als Nächstes sollten Sie Ihre Recherchen über die Höhe des Kapitals anstellen, das Sie benötigen, um Ihre zu Fuß Touren zu starten und betreiben zu können bis Sie die Gewinnschwelle erreicht haben.

So vermeiden Sie es, eines Tages wegen Liquiditätsproblemen ins Stocken zu kommen.

Das Gute daran ist, dass Gehtouren-Betriebe nicht allzu viel Startkapital benötigen. Und wenn Sie die Touren selbst durchführen, können Sie die Kosten für das Einstellen von Mitarbeitern am Anfang sparen.

Das meiste Geld wird anfangs wahrscheinlich in die Vermarktung Ihres Angebots gehen – was Sie in den Startup-Zeiten ausgiebig tun werden.

2. Entwerfen Sie Ihre Tour

Jetzt, da Sie wissen, was Sie brauchen, um einen zu Fuß Touren-Betrieb zu starten, wird es Zeit, Ihre Tour zu gestalten.

Wie genau werden Sie Ihre Touren führen? Was unterscheidet Sie von Ihren Mitbewerbern? Wie viel verlangen Sie für Touren?

Detaillierte Antworten auf diese Fragen helfen Ihnen bei der Gestaltung Ihres zu Fuß Touren-Unternehmens.

Erstellen einer Route

Ein Teil der Gestaltung Ihrer Tour besteht darin, einen klaren Plan zu erstellen, wohin Sie gehen werden/welche Orte Sie besuchen werden, zu welcher Zeit und an welchen Wochentagen.

Ihre Route kann durch die Nische, die Sie für Ihre Tour wählen, bestimmt werden. Sie können sich beispielsweise auf historische Stätten oder die lokale Küche einer Region konzentrieren. Dies bestimmt, welche Orte Sie mit Ihren Kunden besuchen werden.

Sie sollten auch einen Überblick darüber haben, was Sie jeden Tag, neben den Aktivitäten mit Ihren Kunden, im Bereich Geschäftsführung erwartet.

Mit der Zeit, wenn Ihr Unternehmen wächst und Sie mehr Kunden gewinnen, werden sich Ihre Tätigkeiten ändern.

Abgrenzung Ihrer Touren von der Konkurrenz

Es reicht nicht, Touristen und Reisenden in Ihrer Region Gehtouren anzubieten, Sie müssen sich von anderen abheben und die Kunden dazu bringen, Sie zu wählen und nicht Ihre Konkurrenten.

Finden Sie heraus, was Sie einzigartig macht. Entwerfen Sie Ihr Unternehmen mit Blick auf diesen Aspekt und lassen Sie Ihre potenziellen Kunden davon wissen.

Legen Sie Ihre Gebühren fest

Die Festlegung des Preises für Ihre Touren ist ein wichtiger Schritt bei der Gründung Ihres zu Fuß Touren-Geschäfts.

Sie können kostenlose Touren durchführen und mit Trinkgeldern Geld verdienen. Sie können sich aber auch dafür entscheiden, die Touren kostenpflichtig zu machen. Sie können frei entscheiden.

Informieren Sie sich darüber, was andere Unternehmen verlangen und was sie zu diesen Preisen anbieten. Verwenden Sie das dann als Referenz, um über Ihren Preis zu entscheiden.

Was auch immer Sie berechnen, stellen Sie sicher, dass Sie einen Mehrwert bieten und wenn möglich die Erwartungen der Kunden übertreffen, damit sie wiederkommen und Sie ihren Freunden empfehlen können.

3. Testen Sie Ihr zu Fuß Touren-Unternehmen

Sie sind nun prinzipiell bereit, Ihre zu Fuß Touren zu starten. Sie haben alle benötigten Informationen und ein tolles Touren-Design.

Aber ist Ihr Unternehmen startklar? Noch nicht ganz.

Alles, was Sie bisher entwickelt haben, ist eher eine Hypothese über Ihren idealen Gehtouren-Betrieb. Es fehlt Ihnen noch die Bestätigung ob das, was Sie anbieten, das ist, was Ihre Zielkunden wollen.

Deswegen ist es so wichtig Dinge auszuprobieren.

Versuchen Sie, die Tour an Ihre Zielkunden zu verkaufen

Treten Sie mit einigen Ihrer Zielkunden in Kontakt und versuchen Sie, ihnen Ihr Tourkonzept zu verkaufen. Geben Sie so viele Details wie möglich über die Tour, um zu sehen, welche Bereiche sie am meisten anziehen. Beachten Sie auch die Dinge, die wenig bis gar keine positive Reaktion der Kunden ausgelöst haben.

Anpassungen aufgrund des Feedbacks

Mit dem Feedback, das Sie hier erhalten, können Sie Ihr Tourdesign an die Bedürfnisse Ihrer Zielkunden anpassen.

Passen Sie Ihre Annahmen an und stützen Sie Ihre Entscheidungen auf die Fakten, die Sie aus dieser Testphase erhalten.

4. Wählen Sie Marketingkanäle

Wenn Sie Ihr Touren-Unternehmen auf den Prüfstand gestellt haben, ist der nächste Schritt die Auswahl Ihrer Marketingkanäle.

Entscheiden Sie, wie Ihre Dienstleistungen/Produkte Ihre Kunden erreichen. Informieren Sie sich über die Vertriebskanäle, die Ihre Zielgruppe am häufigsten nutzt, um sich über Touren zu informieren.

Hier sind einige Kanäle, die Sie wählen können, um Ihre zu Fuß Touren zu verkaufen (Sie können auf jeden einzelnen für mehr Informationen klicken):

Konzentrieren Sie sich auf zwei bis drei davon, damit Sie Ihre Aufmerksamkeit nicht zu sehr verzetteln.

5. Erstellung von Marketingmaterialien und Aufbau einer Online-Präsenz

Um Ihre Marke zu bewerben und Ihre Verkaufsbemühungen effektiver zu gestalten, sollten Sie Ihre Marketingmaterialien im Voraus vorbereiten. Dazu gehören alle Broschüren, Handzettel, Visitenkarten und eine vollständige Beschreibung Ihrer Tour.

Ihre Online-Präsenz kann ganz einfach auf einer Webseite und/oder auf Social Media erstellt werden.

Erstellen Sie eine Webseite

Wenn Sie gerade erst loslegen, ist eine Geschäftswebseite eine der besten Möglichkeiten, wie Kunden etwas über Ihr Unternehmen erfahren können. Sie können Ihre Webseite nach eigenem Gutdünken gestalten und die Identität Ihrer Marke hervorheben.

Ihre eigene Webseite zu haben ist besser als von anderen Kanälen abhängig zu sein. Sie zahlen niemandem Provisionen. Sie haben die volle Kontrolle über Ihre Webseite. Sie können die E-Mails Ihrer Kunden sammeln und mit ihnen für Neuigkeiten rund um Ihr Unternehmen in Kontakt bleiben.

Denken Sie aber daran, die Sache einfach zu halten und sich auf die Erstellung einer funktionierenden Webseite zu konzentrieren. Sie können später allen möglichen Schnickschnack hinzuzufügen, wenn Sie eine solide Grundlage für Ihre Kunden geschaffen haben.

Eröffnen Sie Social Media Accounts

Das Beste an den sozialen Medien ist, dass sie kostenlos sind und Ihnen Zugang zu vielen Menschen geben, die schon auf den Plattformen sind, um Informationen zu bekommen.

Die beliebtesten Plattformen sind Facebook, Instagram, Pinterest, YouTube und Twitter.

Regiondo-Kunden können Buchungen sogar direkt auf ihrer Facebook-Seite annehmen, indem sie unsere Facebook-Integration nutzen.

6. Kümmern Sie sich um das Rechtliche

Dies ist der nicht so schmucke Teil der Gründung eines zu Fuß Touren-Unternehmens – der rechtliche Aspekt.

Um legal Geschäfte machen zu dürfen, müssen Sie die gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Das mag ziemlich kompliziert und zeitaufwendig erscheinen. Aus diesem Grund ist es am besten, diese Vorgänge frühzeitig anzugehen.

Registrieren Sie Ihren Firmennamen

Ihr Firmenname wird die rechtliche Vertretung Ihres Unternehmens sein, muss aber nicht derselbe Name wie Ihr Gehtouren-Unternehmen sein. Wenn Sie einen Firmennamen wählen, überprüfen Sie, dass er nicht schon in Gebrauch oder geschützt ist.

Registrieren Sie Ihren Firmennamen beim örtlichen Gewerbeamt.

Melden Sie sich für die Steuer an

Es gibt bestimmte kommunale, regionale oder bundesstaatliche Steuern, die Unternehmen zahlen müssen. Stellen Sie sicher, dass Sie sich vor Beginn Ihrer Touren für diese Steuern anmelden.

Eröffnen Sie ein geschäftliches Bankkonto

Es ist am besten, Ihre persönlichen Finanzen von Ihren Unternehmensfinanzen zu trennen, um der Ordnung und des Schutzes Ihres persönlichen Kapitals willen. Um diese Trennung zu ermöglichen, eröffnen Sie ein Geschäftsbankkonto, auf das Sie Zahlungen von Ihren Touren fließen lassen können.

Beschaffung der erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen

Informieren Sie sich, ob es Genehmigungen oder Lizenzen gibt, die Sie benötigen, bevor Sie Touren in Ihrem Bundesland oder Ihrer Region unternehmen. Beantragen und beschaffen Sie diese Dokumente, um Bußgelder zu vermeiden oder gar den Betrieb einstellen zu müssen.

7. Eröffnen Sie Ihr zu Fuß Touren-Unternehmen

Herzlichen Glückwunsch, dass Sie so weit gekommen sind. Sie haben eine großartige Idee in ein echtes Unternehmen verwandelt und sind startklar.

Durch die Webseite und die von Ihnen erstellten Social Media Accounts haben Sie wahrscheinlich bereits einige Buchungen für Ihren Verkaufsstart erhalten. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um einen unvergesslichen ersten Eindruck zu hinterlassen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die Dinge nicht genau so funktionieren, wie Sie es geplant haben – dies ist erst der Anfang. Aber stellen Sie sicher, dass Sie alles geben, um Ihre Kunden zu beeindrucken.

8. Unternehmenswachstum

Jetzt, wo Ihr Unternehmen aufgebaut ist, sollten Sie sich auf Wachstum konzentrieren.

Hören Sie nie auf, auf Ihre Kunden zu hören. Sie werden Ihnen beibringen, was Sie wissen müssen, damit Ihre Touren im Laufe der Zeit besser und relevanter werden. Dies wiederum gehört zu den entscheidenden Faktoren, die zu nachhaltigem Wachstum führen werden.

Werben Sie weiterhin für Ihre Touren, um mehr Bekanntheit für Ihre Marke zu schaffen und mehr Kunden zu gewinnen.

Fazit

Da haben wir ihn – Ihren Leitfaden, um ein zu Fuß Touren-Unternehmen zu gründen.

Angefangen bei der gründlichen Recherche über die Gestaltung Ihrer Touren bis hin zum Testen Ihrer Ideen. Dann, wenn Sie sehen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind, richten Sie Ihre Marketingkanäle ein und kümmern sich um die rechtlichen Aspekte Ihres Unternehmens (wenn Sie es nicht bereits getan haben).

Der letzte Schritt ist die Aufnahme des Betriebs und der Ausbau Ihres zu Fuß Touren-Unternehmens.

Wir hoffen, dass Sie sich von diesem Artikel inspirieren lassen, um Ihren eigenen zu Fuß Touren-Betrieb zu gründen.

Über uns Catherine Nyorani
Hi, I’m Catherine Nyorani-Wafula, a skilled freelance B2C and B2B business writer specializing in digital marketing and blogging. When not busy writing I like sightseeing, watching movies or hanging out with family and friends. Get in touch with me on my website https://catethewriter.com.
Alle Beiträge von Catherine Nyorani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.