10 bewährte Strategien zum Bewerben Ihrer Kochkurse

Strategien zum Bewerben Ihrer Kochkurse

Die Essensgewohnheiten der modernen Gesellschaft haben sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert, was sich auf viele zugehörige Branchen auswirkt. Von Instagram, eine Inspiration für Viele, bis zu Koch-Fernsehsendungen, welche bessere Quoten denn je erhalten, ist eines sicher – das Interesse am Thema Essen nimmt deutlich zu und ist das nächste große Geschäft.

In diesem neuesten Artikel teilen wir einige einfache Methoden, um den Erfolg Ihrer Kochkurse durch das Nutzen von beliebten Online-Tools und sozialen Medien zu steigern. Lesen Sie sich den Beitrag durch und entdecken Sie die Vorgehensweise, die am besten für Ihr Unternehmen geeignet ist! Unabhängig davon, ob sie Workshops, Events oder Kochkurse anbieten versprechen wir Ihnen, dass unsere Tipps einen positiven Einfluss haben werden!

Kennen Sie Ihre Marke; inspirieren Sie Ihr Publikum

Zuallererst sollten Sie sich Ihres einzigartigen Kochstils bewusst sein. Mögen Sie traditionelles Essen oder sind Sie ein Feinschmecker? Sind Ihnen Desserts und Feingebäck oder Back- und Dining-Rezepte lieber? Welche Kochmethoden wollen Sie in Ihren Kurs integrieren und unterrichten? Wenn Sie diese Fragen beantworten, können Sie Ihre Marke entwickeln und einzigartige Kurse an die richtigen Personen verkaufen!

pasted image 0

https://in.askmen.com/wine-dine/1114704/article/10-things-to-know-about-the-world-of-molecular-gastronomy)

Denken Sie auch daran, dass einige Feinschmecker sich sehr für bestimmte Trends interessieren, wie etwa Pacific Rim Geschmacksrichtungen, Fleischersatz, kalorienarme gefrorene Leckereien, kochen mit flüssigem Stickstoff, Meeresgewächse, Bio-Lebensmittel und viele viele mehr. Wenn Ihr Kurs eine spezielle Zubereitungsmethode umfasst oder gewisse erstaunliche und bahnbrechende Zutaten verwendet, vergessen Sie nicht, diese zu erwähnen.

Präsenz in den sozialen Netzwerken entwickeln

Die sozialen Netzwerke haben einen großen Einfluss auf potenzielle Kunden und tragen zudem dazu bei, die Bekanntheit Ihrer Marke sowohl lokal als auch global zu steigern. Behalten Sie die aktuellen Trends im Auge und erstellen Sie ansprechende Inhalte. Kurze Tutorials und leckere Kochvideos sind ein guter Anfang. Da Essen zu einem der wichtigsten Aspekte unseres täglichen Erlebens auf den sozialen Netzwerken geworden ist, werden Sie sicherlich keine Mühe haben, Ihr Publikum zu erreichen.

Es ist wichtig, Social Media nicht als Verkaufsplattform zu nutzen, sondern als Werkzeug zum Aufbauen eines ernstzunehmenden Unternehmens. Dies wird Wunder für diejenigen bewirken, die loyale Fans für ihre Marken finden und die Zahl der Teilnehmer am Kochkurs erhöhen wollen. Um Ihrem geschäftlichen Gelingen noch bessere Perspektiven zu geben, können Sie „Hinter den Kulissen“-Videos oder kurze Intros von früheren Teilnehmern veröffentlichen.

Instagram: arbeiten Sie eng mit Influencern und Food-Bloggern zusammen

Obwohl wir bereits von den sozialen Netzwerken gesprochen haben, verdient eines davon besondere Aufmerksamkeit. Instagram ist der Shootingstar der sozialen Netzwerke für Unternehmen. Hier kann man Profis aus allen möglichen Branchen finden. Wenn Sie also nicht von einem engen Werbebudget eingeschränkt sind und einem beliebten Influencer eine bezahlten Partnerschaft anbieten, könnte dies zu einem massiven Umsatzanstieg führen.

Fangen Sie mit einem Post an, der sich damit auseinandersetzt, wie interessant und nützlich Ihre Kurse sind. Bieten Sie ein besonderes Angebot für das Anmelden mit Ihrem Link an. Mit dem Link, der unter dem gleichen Post angezeigt wird, können Sie ein Sonderangebot für die Anmeldung bieten. Es ist auch eine gute Idee, einen Wettbewerb über die Accounts Ihrer potenziellen Kunden durchzuführen und eine begrenzte Anzahl von kostenlosen Plätzen zu verschenken. Influencer und Blogger helfen Ihnen dabei, die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern, insbesondere wenn diese in der Essens-Branche tätig sind und entsprechende Inhalte erstellen.

Finden Sie in diesem Artikel (Englisch) heraus, wer die beliebtesten Food-Influencer auf Instagram sind.

Auf Pinterest werben

Pinterest ist der Ort, an welchem wir uns für die neuesten Styles und Trends inspirieren lassen – und das gilt auch fürs Essen. Wenn wir ein Bild von einem leckeren Rezept sehen, macht es uns sofort hungrig und neugierig auf den Geschmack. Dies ist der perfekte Moment für Sie, um Ihre Kurse als einen Ort zu bewerben, an dem jeder lernen kann, wie ein Küchenchef zu kochen. Stellen Sie einen Link zu Ihrer Webseite und einen Rabattcode für ein tolles Angebot zur Verfügung.

Wir haben einige interessante Ideen gefunden, wie man Kochkurse auf Pinterest bewerben kann! Sie können sie in diesem Artikel finden.

Werben Sie auf Blueprint und anderen Do-It-Yourself Webseiten

Diese Webseiten sind speziell entwickelt worden, um Leuten wie Ihnen zu helfen. Es ist die perfekte Plattform, um die Werbung für Ihre Kochkurse zu posten und eine detaillierte Kursbeschreibung zu erstellen. Geben Sie all die Dinge an, die Sie einzigartig und nützlich machen. Fügen Sie entsprechende Bilder und Angebote hinzu. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichende Informationen über Ihren Standort, Gebühren, Abonnements usw. angeben.

Groupon

Groupon ist ein großartiger Ort, um mit Rabatten und sogar kostenlosen Kursen zu werben. Zum Beispiel könnte es eine zweiwöchige Probezeit geben, bevor Kunden Ihren Kochkurs abonnieren müssen. Nutzen Sie diesen Marktplatz um Kunden einer Nische zu finden, Kompetenz zu zeigen und Verkäufe anzukurbeln. Die Webseite hat sich als sehr effektiv erwiesen, insbesondere für kleine Unternehmen. Also recherchieren Sie und überzeugen Sie sich selbst!

Optimieren Sie Ihre Webseite

Wir merken dies in vielen unserer Beiträge an, weil es sehr wichtig ist. Ihre Webseite muss top sein! Es ist der erste Kontaktpunkt mit vielen möglichen zukünftigen Kunden und das Aushängeschild Ihres Unternehmens. Mit einer schnellen Webseite, die einen guten ersten Eindruck hinterlässt, sind Sie auf Erfolgskurs. Erhalten und teilen Sie Feedback und nutzen Sie Umfragen, um mehr Kundenmeinungen zu sammeln. Bieten Sie Gruppenrabatte für E-Mail-Abonnenten und andere kostenlose Geschenke wie herunterladbare Bücher usw. an.

Ein funktionierendes Buchungssystem ist unerlässlich, wenn Sie Kochkurse auf Ihrer Webseite verkaufen wollen. Es wird nicht nur ein angenehmes Kundenerlebnis gewährleisten, sondern auch die verfügbaren Plätze durch die Einbeziehung von Verkäufen, die offline oder über ein externes System stattgefunden haben, angemessen verfolgen.

Spricht man über Webseiten, wird Google Ads oft automatisch erwähnt. Wir alle wissen, dass Google die beliebteste und größte Suchmaschine weltweit ist. In Googles Ranking ganz oben zu sein erhöht Ihre Erfolgschancen, besonders wenn es um regionale Verkäufe  geht. Nutzen Sie die Jahreszeiten, Feiertage und besondere Anlässe, um für Ihre Kochkurse zu werben.

Vergessen Sie auch nicht, dass Ihre Werbung im Google Display Network und auf Youtube angezeigt werden kann. Warum also nicht ein kurzes Video erstellen, das die besten Aspekte Ihres Kurses vorstellt – das kostet Sie genauso viel wie jeder andere Klick! Um mehr über das Werben auf Youtube zu erfahren, lesen Sie diesen Post.

Erstellen Sie einen Blog

Hier sollten Sie werben und gleichzeitig ein paar tolle Ideen mit Ihren Lesern teilen. Schreiben Sie Beiträge über jeden Typ Ihrer Kurse, um sich an Marktnischen zu wenden. Gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Leser, indem Sie interessante Namen wählen. Wir fanden diese Ideen, die wir in einer Online-Diskussion gefunden haben, toll:

  • Ich kann nicht kochen – Toast Grundkurs: Wie man beim Kochen nicht versagt
  • Ich will meine Freundin beeindrucken – Linguine-Grundkurs für Verliebte
  • Fortgeschrittene Köche – 5 Soßen zum Abendessen: Verbessern Sie Ihre Kochkünste
  • Rohe Vegetarier – OK, warum nicht

Ein weiterer guter Vorschlag für Ihren Blog ist die Partnerschaft mit beliebten regionalen Köchen. Interviewen Sie sie und teilen Sie ihre Tipps und Ratschläge mit Ihren Lesern. Sie können sie sogar dazu einladen, einen Teil Ihres Kochkurses zu unterrichten – Werbeaktionen sind immer einfacher, wenn bekannte Persönlichkeiten im Rahmen der Kampagne erwähnt werden.

Kreativ sein

Erstellen Sie verschiedene Druckmaterialien wie Broschüren, Flyer, Poster, etc. Unten finden Sie ein paar tolle Beispiele, falls Sie etwas Inspiration benötigen.

Arbeiten Sie mit örtlichen Lebensmittelgeschäften zusammen, um diese zu vertreiben, und nutzen Sie Mundpropaganda. Achten Sie darauf, dass Sie alle wichtigen Kontaktinformationen für diejenigen angeben, die sich erkundigen möchten. Beachten Sie, dass diese Strategie hauptsächlich auf regionaler Ebene funktionieren wird. Wenn Sie eine breitere Zielgruppe ansprechen wollen, nutzen Sie eine der anderen Strategien, die wir in diesem Artikel behandelt haben!

Fazit

Kochkurse eröffnen aus vielen Gründen ein breites Spektrum an Werbeaktionen. Sie sind unterhaltsam, entspannend, inspirierend, kreativ und vermitteln uns trotzdem nützliche Fähigkeiten für das Leben. Die Faszination, die vom Kochen selbst ausgeht, ermöglicht es Ihnen, jedes Geschlecht, jedes Alter und jede Volkszugehörigkeit anzusprechen. Sie sind nicht auf Menschen begrenzt, die gerne kochen, sondern können auch diejenigen herausfordern, die gerne dekorieren, Gemüse anbauen, trainieren oder einfach nur gesellig sein wollen. Unsere Strategien sind die letzte Zutat, die Sie benötigen, um Ihren Kurs einen guten Auftakt zu geben. Viel Glück!

Über uns Angela Bolchinova
Alle Beiträge von Angela Bolchinova

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.