Top Social Media Trends 2018

Jedes Jahr bringt Social Media neue und spannende Trends hervor. Soziale Netzwerke haben inzwischen über 3 Milliarden aktive Nutzer. Damit sind diese Plattformen ein wichtiger Teil Ihrer Marketingstrategie, der einfach nicht übersehen werden darf. Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Social Media Trends 2018 und wie Sie diese in Ihre Marketingstrategie integrieren können.

Social Video

Laut Unruly tragen Werbevideos dazu bei, die Kaufabsicht um 97 % und die Markenassoziation um 139 % zu steigern. Videos regieren Social Feeds und führen zu mehr Engagement für Social Media im Vergleich zu reinen Texten und Fotos. Ob Facebook, Instagram oder Snapchat, diese Social Channels bieten Ihnen die Möglichkeit, vorproduzierte Videos oder Live-Videos in Ihre Content-Marketingstrategie einzubinden.

Hubspot hat rausgefunden, dass 83 % der Videos über Social Media verbreitet werden und visuelle Inhalte über 40-mal häufiger geteilt werden als andere Inhalte. Mit visuellem Content, der ein größeres Publikum anzieht, sind Videos zum am schnellsten wachsenden Anzeigenformat in der Social-Media-Welt geworden. Das innovative Sporthaus L&T nutzt ebenfalls Social Videos, um Follower über die neue Indoor-Welle in Osnabrück zu informieren. Die Buchung der Welle funktioniert reibungslos mit Regiondo. 


Da die Nutzung von Videos durch Marketer seit 2017 um 63 % gestiegen ist, sollte Ihre Marketingstrategie für 2018 Social Videos beinhalten. Hier einige Tipps, wie Sie anfangen können Ihr Reise- oder Freizeitgeschäft durch Social Media hervorzuheben.

Noch nicht überzeugt? Lesen Sie hier mehr über bemerkenswerte Video-Marketing-Statistiken.

Ephemeral Content

Was ist Ephemeral Content? Denken Sie an Stories bei Instagram, Facebook und Snapchat. Dies sind die führenden Plattformen für kurzlebigen Content, der 24 Stunden mit dem Publikum geteilt werden kann, bevor er wieder verschwindet. Im Jahr 2018 werden diese 24-Stunden-Geschichten weiterhin eine wichtige Rolle in den Sozialen Netzwerken spielen. Marken werden sich mit einer speziellen Strategie für flüchtige Inhalte auf die Erstellung von Content für ihre Social-Media-Kanäle konzentrieren.

Was sind die Vorteile?

Ephemeral Content kann Ihnen helfen, Glaubwürdigkeit und Vertrauen bei Ihrem Publikum aufzubauen. Er hilft Ihnen durch die Verwendung von Echtzeit-Inhalten mit der Öffentlichkeit in Kontakt zu treten, sodass Sie über Social Media eine persönlichere Verbindung herstellen können. Mit diesen Geschichten, die bei Ihrem Publikum ganz vorn liegen werden, wird Ihre Marke im Gedächtnis bleiben, während Ihre Geschichten und Live-Videos den ganzen Tag über erscheinen.

Für Sie als Anbieter von Touren und Freizeitaktivitäten bedeutet Ihr Tagesgeschäft Spaß und spannende Momente rundherum. Diese täglichen Aktualisierungen sind auch eine gute Möglichkeit, Ihre Reiseleiter als Moderatoren für Ihre Geschichten zu nutzen und Ihr Publikum jedes Mal auf ein neues Abenteuer mitzunehmen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile des kurzlebigen Contents und was dieser für Ihr Unternehmen bedeutet. Kurzlebiger Content ist definitiv ein wichtiger Part der Social Media Trends 2018. 

Influencer Marketing

Sie sollten sich Influencer genau anschauen92 % der Marken, die Influencer-Marketing in ihre Content-Strategie für 2017 eingebunden haben, empfinden dies als wirksam. Influencer-Marketing ist nichts Neues, aber die Art und Weise, wie Marken mit Influencern arbeiten, beginnt sich zu verändern. Da die Popularität des Influencer-Marketings steigt, wachsen auch die damit einhergehenden Herausforderungen. In diesem Jahr wird Authentizität eine hohe Priorität für Marken haben, die echte Influencer und Branchenkenner suchen. Marken, die diesen Kanal für ihre Marketingstrategie einsetzen, müssen ihre Standards und Anforderungen verschärfen.

Wenn Sie daran interessiert sind 2018 mit Influencern und Experten für Ihre Marke zu arbeiten, dann suchen Sie nach Personen mit großem Engagement und nicht nur mit vielen Followern und Likes. Marken werden sich zunehmend für die Zusammenarbeit mit Influencern interessieren, die weniger, aber sehr engagierte und loyale Follower haben. Ein guter Influencer schafft eine persönliche Verbindung und ein Gefühl des Vertrauens zu seinem Publikum und genau das sollte jede Marke anstreben. Eine konstante Anzahl von Likes und Kommentaren zu jedem Post sowie beständige Interaktionen können Ihnen helfen, das Profil jedes Influencers schnell zu beurteilen.

Die Zusammenarbeit mit diesen erfordert eine ständige Pflege der Beziehungen. Marken müssen mit Ihren Partnern klare Ziele setzen und während des gesamten Prozesses analytischer werden, wenn sie einen Return on Investment erzielen wollen.

Hier einige weitere Tipps, wie man falsche Influencer bei Social Media identifizieren kann.


Sie möchten sich auch gern über die Trends in der Tourismusbranche informieren? Hier geht’s zu den Tourimus Trends 2018!


Mehr Verantwortung für Marken

81 % der von Sprout Social befragten Verbraucher glauben, dass Social Media ihnen die Möglichkeit gibt, Marken in sozialen Kanälen stärker zur Verantwortung zu ziehen. Diese Entwicklung ist ebenfalls Teil der Social Media Trends 2018.

Hier sehen Sie eine Statistik zu der Verantwortung von Unternehmen in sozialen Netzwerken

Tatsächlich haben 90 % der Befragten soziale Medien in irgendeiner Weise genutzt, um direkt mit einer Marke zu kommunizieren. Mit zunehmender Verantwortung im Jahr 2018 stellt sich die Frage, was die Konsumenten in den sozialen Medien von Marken erwarten und wie die Marken diesen Bedürfnissen gerecht werden können.

Wenn Sie in Ihrem Feed auf sozialen Kanälen stöbern, werden Sie feststellen, dass viele Verbraucher in der Öffentlichkeit Kommentare abgeben, die sich auf Probleme mit dem Kundendienst beziehen. Laut Edison Research werden drei Viertel aller Beschwerden auf Social Media auf Facebook eingereicht. Verbraucher erwarten von den Marken nicht nur, dass sie ihre Beschwerden auf verschiedenen Kanälen aufmerksam verfolgen, sie erwarten auch, dass die Reaktionen schnell erfolgen. 78 % der Verbraucher auf Twitter geben an, dass sie eine Antwort innerhalb einer Stunde erwarten. Probleme, die traditionell durch eine private Nachricht oder E-Mail gelöst wurden, sind heute ein wachsendes Problem für Marken, da die Verbraucher ihre Beschwerden und Bedenken vorbringen und diese für alle sichtbar sind. Marken- und Social-Media-Manager können diesem Trend positiv entgegenwirken, indem sie ein regelmäßiges Community-Management auf ihren Social Channels sicherstellen.

Was denken Sie?

Social Video, Influencer-Marketing und kurzlebiger Content, das sind nur einige der Top Social Media Trends 2018. Für welche anderen Trends gibt es Hypes? Lassen Sie es uns wissen, wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören und sind immer nur eine E-Mail weit entfernt 🙂

Über uns Christina Quintanilla
Christina is Regiondo's Marketing Manager and is passionate about photography and travel, adventure sports and producing content to help empower the leisure industry.
Alle Beiträge von Christina Quintanilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.