Tourismus Trends 2018

Als Freizeitanbieter müssen Sie in der Lage sein, sich schnell an neue Trends und Technologien in der Tourismusindustrie anzupassen, da Sie sonst den Anschluss verpassen. Entdecken Sie die Tourismus Trends 2018 und erfahren Sie, wie Ihre Angebote für Reisende weiterhin interessant bleiben.

Lesezeit: 5 Minuten

Tourismus Trends 2018

Vor 20 Jahren buchten die meisten Menschen ihre Reise über Reisbüros. Doch heutzutage erlebt diese Branche einen starken Rückgang und das schon seit Jahren. Der Grund, wieso Reisevermittler immer mehr an Bedeutung verlieren, hängt damit zusammen, dass die Chancen des Internets nicht gesehen und die technologischen Fortschritte nicht genutzt wurden, als sich die Gelegenheit dazu bot. Reisebüros haben zukünftige Trends nicht erkannt und nicht verstanden, dass das Internet zum Mainstream werden würde. Nun steht die gesamte Branche vor großen Herausforderungen und das bereits seit zehn Jahren.

Das Erschreckende daran ist, dass dies jedem passieren kann, der die aktuellen Reisetrends und die Richtung, in die sich die Tourismusbranche bewegt, nicht wahrnimmt. Deshalb haben wir für Sie eine Liste an Reisetrends zusammengestellt, von denen Sie im Jahr 2018 profitieren können, damit Ihnen das Schicksal der Reisebüros erspart bleibt.

In eine neue Realität eintreten

Studien haben gezeigt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Kaufes steigt, wenn eine Person etwas in den Händen hält.

virtual reality travel trends 2018 girl looking at vr goggles

Deshalb werden Verkäufer immer versuchen, dass der potentielle Kunde einen Gegenstand während des Verkaufsgesprächs in seinen Händen hält. Dies eine nützliche Taktik, um einen Verkauf erfolgreich abzuschließen. Eine ähnliche Verkaufstaktik ist auch in die Reisebranche gesickert – in Form von Virtueller Realität. Im Jahr 2017 haben Unternehmen Virtuelle Realität wirksam eingesetzt, um potentiellen Reisenden näher zu bringen, wie eine Reise an deren Destinationen aussehen könnte.

Ob eine Tour durch ein mögliches Hotel, für einen exotischen Ausflug oder die gefühlte Erfahrung eines Fallschirmsprungs, dank Technologien wie HTC Vive, Oculus Rift, Google Daydream und anderen, können potentielle Reisende einen Teil ihrer Reise ganz bequem von Zuhause aus erleben.

Wenn Virtuelle Realität richtig eingesetzt wird, kann sie Anbietern von Touren und Aktivitäten dabei helfen, mehr Touren und Aktivitäten zu verkaufen. Sie kann auch potentiellen Reisenden dabei helfen, mehr über mögliche Reiseziele zu erfahren, bevor Sie die Fahrt antreten oder in den Flieger steigen. Das Gute dabei ist, dass Virtuelle Realität eine interaktive Erfahrung ermöglicht und vermutlich mehr Menschen davon überzeugt, eine Reise, Freizeitaktivität oder Tour zu buchen, als wenn sie nicht genutzt wird.

Unternehmen wie YouVisit vereinfachen diesen Prozess für Hotels, DMOs oder alle, die Reisenden eine bestimmte Destination oder Erfahrung näher bringen wollen.

Reisen wie Einheimische

Der Reisegigant Airbnb hat 2017 viele Änderungen durchgeführt und wird auch im Jahr 2018 versuchen, dass Reisende sich weniger wie Touristen und mehr wie Einheimische fühlen. Als Touristen können Menschen nur das sehen, was allgemein bekannt ist, was ein Nachteil darstellt, da sie eine neue Destination nicht so bereisen und erleben können, wie es ein Einheimischer tun würde.

travel like a local 2018 travel trends

Airbnb nahm diese Herausforderung im Jahr 2016 in Angriff, indem Experiences eingeführt wurde, eine Möglichkeit für Reisende sich von einem Einheimischen die neue Stadt zeigen zu lassen. Dieser Service bietet Reisenden eine authentischere Erfahrung, im Vergleich zu herkömmlichen Reisegruppen beziehungsweise geführten Touren. Dies wiederum führt zu einem noch positiveren Reiseerlebnis, was sie dazu verleitet, in Zukunft noch mehr zu reisen.

Unsere Empfehlung für Sie: So finden Sie die besten Tour Guides

DMOs oder Tourguides, die in der Lage sind, dieses Gefühl des „Reisens wie Einheimische” zu vermitteln, könnten den gleichen Effekt entstehen lassen, wie es Airbnb für seine Millionen Nutzer geschafft hat.

Musement zielt ebenfalls darauf ab, Reisende unvergessliche und lokale Erfahrung zu ermöglichen. „Einheimisch, egal wo du hingehst“ ist der Gedanke hinter ihren Aktivitäten und Touren, die von örtlichen Anbietern, wie Ihnen, in über 450 Städten weltweit durchgeführt werden. Anbieter von Touren und Aktivitäten, die diesen Trend für sich nutzen möchten, sollten ihre Angebote dort zeigen, wo sie mit Sicherheit von Reisenden aus aller Welt gesehen werden. Als Regiondo Kunde verbinden Sie Ihren Shop in wenigen Minuten mit Musement!

Wenn Sie Ihre Angebote in Vertriebskanälen wie Expedia Lokal Expert, Viator und Get Your Guide unterbringen, hilft das Ihnen, sicherzustellen, dass Sie an alles gedacht haben und keine Chancen auslassen. Der Channel Manager von Regiondo hilft Freizeitanbietern deren Angebot auf mehreren Kanälen zu verbreiten und dadurch Zeit zu sparen und gleichzeitig den Umsatz anzukurbeln. Hier erfahren Sie mehr über den Channel Manager.

Wenn Sie es also schaffen, dass die Leute sich wie Einheimische fühlen, werden Sie vermutlich sämtliche Zweifel beseitigt haben. 2018 ist das Jahr, in dem Menschen Erfahrungen wie Einheimische an neuen Orten machen möchten.

Digital Nomads & Influencer

Im letzten Jahrzehnt ist ein ganzer Haufen an Menschen entstanden, die als Digitale Nomaden ihren Aufstieg feierten. Digitale Nomaden sind Unternehmer, die in der Lage sind, ihren Lebensstil zu finanzieren, indem Sie – nur ausgestattet mit Rucksack und Computer – ausreichend Geld verdienen. Das ist ein Grund, wieso eine  riesige Bewegung Digitaler Nomaden entstanden ist, die in Massen rund um die Welt reist. Diese Bewegung wird noch mehr wachsen, daher sollten Sie versuchen, Digitale Nomaden für sich zu gewinnen.

Digital Nomads sind ein Teil der Tourimus Trends 2018

Mit dem Aufstieg von Digitalen Nomaden geht der Trend von Influencern in sozialen Medien einher. Das Netzwerken und eine gute Beziehung zu Influencern unter Digitalen Nomaden zu pflegen, kann Freizeitanbietern in vielerlei Hinsicht helfen.

Mit Websites wie Travel Massive und anderen, können Städte und Orte innerhalb dieser Städte einen guten Ruf unter Digitalen Nomaden erreichen und diese anziehen. Wenn ein Digitaler Nomade das Angebot eines Touranbieters mag, wird er vermutlich anderen Digitalen Nomaden davon erzählen, wodurch es sich in der gesamten Community weiterverbreitet. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie sich vorbereiten und von diesem wachsenden Trend profitieren können:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie schnelles Wifi bereitstellen
  • Sie sollten über ausreichend Steckdosen verfügen
  • Bleiben Sie auf dem Laufenden dank Websites wie Travel Massive und verschiedene Veranstaltungen der Tourismusbranche
  • Seien Sie freundlich zu den Nomaden, dann sind sie auch freundlich zu Ihnen

Ihre Meinung ist uns wichtig

Das sind sie also, unsere Tourismus Trends 2018. Da Innovationen täglich auftauchen, wird 2018 ein weiteres fortschrittliches Jahr für den Tourismus sein. Als Freizeitanbieter stehen Sie täglich vor Herausforderungen, aber vor allem vor umso größeren Chancen. Ob virtuelle Touren, leben wie Einheimische oder die ansteigende Anzahl an Digitalen Nomaden, die die Welt bereisen und soziale Medien beeinflussen, Sie sollten sichergehen, dass Ihnen das Schicksal der traditionellen Reisevermittler erspart bleibt. Falls Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Regiondo Ihnen als Anbieter von Touren oder Aktivitäten weiterhelfen kann, kontaktieren Sie uns! Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.

download trends ebook

Über uns regiondo
A collective effort by the regiondo team
Alle Beiträge von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.